Eierlikör - Streuselkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mit Marillen ( Aprikosen)

Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (357 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.07.2007 6252 kcal



Zutaten

für
200 g Mehl
70 g Speisestärke (Maizena)
200 g Butter
180 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillinzucker
½ Pkt. Backpulver
4 Eigelb
4 Eiweiß
250 ml Eierlikör
500 g Aprikose(n) (Marillen), entkernt und halbiert (oder Obst nach Belieben z.B. Kirschen, Pfirsiche..)

Für die Streusel:

150 g Mehl
120 g Butter
100 g Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
6252
Eiweiß
79,66 g
Fett
313,46 g
Kohlenhydr.
710,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Eiklar zu sehr festem Schnee schlagen.
Butter mit Staubzucker, Van.Zucker und den Eidottern cremig rühren, Likör und Mehl (mit Speisestärke und Backpulver vermischt) einrühren, zuletzt den Eischnee unterheben, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ca 30x22 streichen und mit Obst belegen, Streusel darüber streuen.

Streusel: Butter mit Mehl und Zucker vermischen und über das Obst
krümeln.

Backen bei 150° Umluft ca 45 min

Erkaltet mit Staubzucker/Eierlikörglasur überspritzen: 60 Gramm Staubzucker mit 2 Essl. Eierlikör gut verrühren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Flintenweib53

Den Kuchen backe ich nochmal. Hab 20 cm Keramikform genommen, gebacken bei 180° Grad Umluft 55 Min. Sah beim anschneiden klitschig aus, war er aber nicht. Genommen als Obst habe ich angetaute Johannisbeeren. War sehr lecker 😋😋😋😋😋😋

28.05.2022 16:10
Antworten
andrea_obitz

Hallo großes Kompliment für diesen Kuchen Er war ratz fatz weg Den backe ich öfter Allerdings haut das mit der Backzeit nicht hin Ich hab ihn nach dem Probieren noch mal 30 Minuten auf 180 Grad ober unterhitze gebacken , und die Streusel dabei abgedeckt da war er gut Vorherwar er unten nicht durchgebacken Ich werde ihn beim nächsten mal 50 Minuten auf 180 Grad ,ober unterhitze backen Abergeschmacklich Ein Traum :-)

24.05.2022 10:07
Antworten
Ricora

Der Kuchen ist sehr lecker, leider gehen mir beim backen die Streusel immer unter . Hat jemand einen Tipp? Hab schon frische oder Dosen Obst versucht und halbiert und klein geschnitten ...

23.01.2022 15:40
Antworten
Hobbybäckerin2711

Könnte es vielleicht sein, dass deine Streusel zu groß und damit auch zu schwer sind? Denn dann versinken sie zwangsläufig im Teig. Mein Tipp für kleine Streusel: Die Butter in einem Stieltopf bei geringer Hitze schmelzen. Mehl und Zucker in einer Schüssel mischen, die flüssige Butter ganz langsam und in dünnem (!) Strahl einfließen lassen, dabei ständig mit einem Kochlöffel oder mit den Knethaken des Handmixers rühren (nicht mit den Quirlen!). Es entstehen dabei ganz viele kleine und auch größere Streusel. Ich mache sie immer so und sie versinken nicht.

29.04.2022 14:11
Antworten
__Birdy__

Super lecker dieser Kuchen - habe die 0,75-fache Menge in einer 26er Springform gebacken bei 180° Ober-/Unterhitze ca. 50 min. Wird auf jeden Fall nochmal gebacken :)

28.11.2021 20:35
Antworten
Ananas

Bei mir gab es den Kuchen mit Aprikosen aus der Dose. Er war sehr lecker und es wurde alles aufgegessen. Obwohl ich den Eischnee vergessen habe, war der Kuchen nicht zu trocken/fest. Vielen Dank für das Rezept, Ananas

07.09.2007 20:02
Antworten
sabinchen27

Hallo, habe dieses Rezept am Samstag gebacken, damit wir für Sonntag morgen was leckeres zum Frühstück haben. Allerdings hat dieser leckere Kuchen den Sonntag morgen nicht mehr erlebt. Er wurde bis auf den letzten Krümel am Samstag verspeist. Diesen Kuchen werde ich sicher noch öfters backen und auch mal anderes Obst ausprobieren. Vielen Dank fürs Rezept. Liebe Grüße Sabine

29.07.2007 12:13
Antworten
mima53

Hallo Sabine ich freue mich wirklich sehr, dass euch der Kuchen so geschmeckt hat - auch mit Pfirsichen oder Kirschen ist der prima - mit Zwetschken habe ich es noch nicht versucht liebe Grüße Mima

30.07.2007 15:41
Antworten
amaliaxi

Hallo , ich kenne das Rezept aus dem Thread "Backen vom-bis". Ich habe ihn auch tiefgefroren, schmeckt nach dem Auftauen genau so lecker wie frisch. Auf den Fotos koennt ihr den Kuchen mit und ohne Guss sehen, beides hat perfekt geschmekct. Vielen Dank fuer das Rezept, amaliaxi

13.07.2007 07:31
Antworten
mima53

Hallo amaliaxi ich freue mich über deine Rückmeldung sehr - habe auch im Backthread gelesen, dass du diesen feinen Kuchen heute nochmals machst - ich wünsch dir wieder recht gutes Gelingen liebe Grüße Mima

13.07.2007 15:29
Antworten