Mehrkornbrötchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Mit Hefe gebacken, schnell zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 03.07.2007 141 kcal



Zutaten

für
300 g Mehl, (Weizenvollkornmehl)
200 g Mehl, (Weizenmehl Typ 550)
150 g Haferflocken
20 g Leinsamen
20 g Sesam
20 g Kürbiskerne
20 g Sonnenblumenkerne
20 g Mohn
1 Würfel Hefe, frische (42 g)
550 ml Wasser, lauwarmes (knapp)
3 TL Meersalz
1 EL Olivenöl

Nährwerte pro Portion

kcal
141
Eiweiß
5,08 g
Fett
3,14 g
Kohlenhydr.
22,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Mehlsorten und Kerne und Saaten mischen. Mit der Hefe (zerbröselt) in eine Küchenmaschine geben (ohne Küchenmaschine lieber die Hefe mit etwas Wasser auflösen!!!) Wasser dazu und alles gut verkneten, erst auf langsamer Stufe, dann auf höchster Stufe ca. 5 Min. (dabei darf der Teig noch leicht feucht sein, das VK-Mehl nimmt noch einiges an Wasser auf). Schüssel zudecken und den Teig ca. 2 Stunden gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
Dann den Teig in 20 Portionen teilen und Brötchen daraus schleifen. Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und noch ca. 30 Min. abgedeckt gehen lassen.

Nach Belieben anfeuchten und mit Samen und Kernen bestreuen. Dann im vorgeheizten Ofen bei 200° ca. 30 Min. backen.
Die Brötchen schmecken sehr würzig und sind ausgesprochen saftig. Sie lassen sich auch hervorragend einfrieren und nach dem Auftauen kurz im Ofen aufbacken.
Hefegegner können sie auch gerne mit der Hälfte Hefe backen, dann müssen sie allerdings länger gehen, um genauso locker zu werden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cindy-thor

Hab die Brötchen heute ausprobiert, leider sind sie sehr hell geblieben. Hab mich ans Rezept gehalten, außer ein paar andere Saatenverwendet. Hat jemand einen Tipp, wie sie beim nächsten Mal schön goldbraun werden?

09.04.2022 17:52
Antworten
Lohonoo

Zuerst dachte ich, aus einem so weichen Teig kann kein Brötchen werden, aber sie sind echt klasse geworden! Habe die teiglinge einfach ordentlich bemehlt damit sie nicht kleben. Habe ausserdem statt Olivenöl Kürbiskernöl genommen, das gibt ein wenig mehr Geschmack, Bild folgt

01.11.2020 17:22
Antworten
nemrhod

Ich habe das Rezept genau befolgt, aber im Ofen sind die Brötchen nicht weiter aufgegangen. Habe sie gerade vor ausgeholt, und sie sind recht klein und steinhart.

16.08.2020 17:49
Antworten
gabipan

Hallo! Habe etwas weniger Germ (35g) nehmen müssen und den Teig etwas länger gehen lassen. Gewürzt mit tlw. Kräutersalz und und etwas gem. Kümmel haben sie uns sehr gut geschmeckt - Backzeit hat gut gepasst. LG Gabi

12.10.2016 21:03
Antworten
Monika

Klasse, die ersten Brötchen, die ich gebacken habe und die am zweiten Tag nicht hart wie Stein sind! Ich werde sie bestimmt wieder backen, dann aber bei 220 Grad und vielleicht etwas länger. Sie sind doch ziemlich hell und innen könnten sie auch noch mehr durch sein. Die Saaten habe ich mit heißem Wasser übergossen und quellen lassen. Dafür dann weniger Wasser zum Teig gegeben. LG Monika

31.03.2016 08:17
Antworten
blacky278

Ich habe Deine Brötchen gerade aus dem Ofen geholt. Sie sehen lecker aus. Anschneiden geht noch nicht, sind noch zu heiß. Aber ich glaub, sie sind lecker! LG blacky278

27.02.2009 20:43
Antworten
Koelkast

Dazu müßte man wissen, ob du dich genau an das Rezept gehalten hast, welche Hefe du hattest, wie frisch die Hefe war, welches Mehl du genau genommen hast, wie lange du den Teig hast gehen lassen etc..... wenn du alles so machst, wie im Rezept angegeben oder den Tipp von Monikap übernimmst und das Rezept mit Weizen-Sauerteig machst... werden sie saftig und bestimmt keine kleinen Steine... da muss irgendwas völlig in die Hose gegangen sein... Melde dich doch mal per KM...vielleicht finden wir ja raus, was es war...! LG Koelkast

29.08.2008 18:37
Antworten
cat_8

leider sind meine semmeln eher kleine steine. irgentwelche tipps ?

10.08.2008 06:48
Antworten
monikap

Hallo, habe die Brötchen heute wieder gebacken, habe sie etwas abgewandelt, damit ich meinen WSt verbacken kann. Ich nehme 200 g WSt, dafür 100 g weniger Mehl, 10 g Hefe und nur ca. 350 ml Wasser, sie sind wieder klasse geworden. lg Monika

06.08.2008 12:24
Antworten
Koelkast

Für die, die jetzt den Zeigefinger heben... ich weiß, es sind keine MehrKORN, sonder MehrKEEEEERN -Brötchen....bitte um Vergebung... sind auf alle Fälle lecker!!! LG Koelkast

04.07.2007 13:26
Antworten