Mieng Kum


Rezept speichern  Speichern

Thailändische Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 22.04.2001



Zutaten

für
5 EL Kokosraspel
3 EL Schalotte(n), fein gewürfelt
3 EL Limette(n), klein geschnitten
3 EL Ingwer, fein gewürfelt, frisch
3 EL Garnele(n), getrocknet, fein gehackt
3 EL Erdnüsse, ungesalzen, geröstet
2 TL Chilischote(n), grün, fein gehackt
1 Kopf Salat

Für die Sauce:

1 EL Garnelenpaste
1 TL Galgant, in Scheiben geschnitten
1 TL Schalotte(n), fein gewürfelt
3 EL Erdnüsse, ungesalzen, geröstet
2 EL Garnele(n), getrocknet
1 TL Ingwer, fein gewürfelt
150 g Palmzucker
550 ml Wasser
2 EL Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zuerst die Sauce zubereiten. Dafür Garnelenpaste, Galgant und Schalotten bei 180 °C ca. 5 Min. im Backofen rösten, bis sie duften. Dann abkühlen lassen. Mit Erdnüssen, Garnelen und Ingwer in den Mixer geben und fein pürieren. Die Mischung mit Zucker und Wasser in einen schweren Topf geben, gut durchrühren und zum Kochen bringen. Köcheln lassen, bis sie auf etwa 250 ml reduziert ist. Auskühlen lassen.

Zum Servieren die Sauce in eine Schüssel gießen und alle anderen Zutaten einzeln in Häufchen auf einer Platte um die Sauce herum anrichten.

Zum Essen ein Kopfsalatblatt nehmen und von jeder Zutat ein wenig in die Mitte geben. Dann mit Sauce beträufeln, zusammenfalten und essen. Es kann wahlweise jeder andere Blattsalat genommen werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lunalove78

Sehr lecker!!! Wir haben noch Reis dazu gekocht und es als Hauptgericht gegessen.

16.07.2019 21:55
Antworten
YAZZ1984

Hi Dorry, welche Blätter hattest du hier verwendet? LG YAZZ

03.12.2014 12:49
Antworten
Dorry

hi yazz in thailand nehme ich immer cha plu leaves und in deutschland schon mal gruene salatblaetter oder chinakohl. gruss dorry

04.12.2014 02:16
Antworten
spectra1981

Jipi endlich habe ich das Rezept. Hab dies das erste Mal gegessen und nie vergessen. Eine Geschmacksexplosion auf der Zunge!

04.02.2012 20:06
Antworten
Mango-Struenkchen

Alle Gäste incl. der Köchin waren begeistert. Ich habe allerdings die von Saiph empfohlene Fertigsauße genommen. Eine Spitzenvorspeise, auch weil jeder was zu tun hat...Spiel...Spaß...Spannung! Christine

02.08.2010 13:03
Antworten
Gelöschter Nutzer

hallo, getrocknete Garnelen gibt es in Plastikbeuteln eingeschweißt im Asia Markt. Nicht vom Geruch (stark fischig) stören lassen. Ich brause sie kurz ab und lege sie zum Trocknen auf ein Papier-Tuch. Wenn man sich die Mühe machen will: statt Kokosflocken dünn gehobeltes Kokosmark in fingernagel-große Stücke schneiden und hellbraun anbraten. Lohnt sich! Leider kauft man mit der Kokosnuss sozusagen die Katze im Sack. Erst beim Öffnen weiß man, ob sie gut ist. (Siehe auch Forumsbeitrag: "Kokosnuss - wie auf Frische testen?")

01.02.2007 14:53
Antworten
protectorange1

hmmm, find auch das hört sich prima an :) wenn ich das nächste mal thailändisch koche wird das ausprobiert. gibts die getrockneten garnelen im asia-markt?

12.01.2007 14:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

In Thailand werden statt Salat Chaplu-Blätter verwendet (gibt es auch bei uns in gut sortierten Asia-Läden). Sie sind leicht bitter, das schmeckt ausgezeichnet zusammen. Bei der Soße kann man - wenn's einfacher gehen soll - auch "Nam Pla Fruit Dip" nehmen. Ebenfalls im Asia-Laden erhältlich. Wem es beim Rezept-Lesen schon schlecht wird, sollte es vielleich mit Lore-Romanen versuchen.

31.12.2006 17:46
Antworten
dennerle

Unglaublich lecker Gruß Möpi

11.01.2005 17:48
Antworten
ronomu

Dann kannst du wohl nicht lesen... Ich find's gut!

07.05.2003 02:15
Antworten