Gemüse
Vorspeise
Vegetarisch
Beilage
USA oder Kanada
warm
Braten
Snack
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Gebratene Grüne Tomaten

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 29.08.2002 2503 kcal



Zutaten

für
4 große Tomate(n), grüne
2 Ei(er)
250 ml Milch
240 g Mehl
120 g Maismehl
120 g Brotbrösel
2 TL Salz
¼ TL Pfeffer
1 Liter Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
2503
Eiweiß
18,22 g
Fett
234,90 g
Kohlenhydr.
85,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die grünen Tomaten in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Enden werden nicht verwendet.

Milch und Eier mit einem Schneebesen in einer Schüssel verrühren. Das Mehl auf einen Teller geben. In einem weiteren tiefen Teller Maismehl, Brotbrösel, Salz und Pfeffer mischen.

In einer tiefen Pfanne bei mittlerer Flamme reichlich Öl erhitzen.

Die Tomatenscheiben von beiden Seiten erst im Mehl, dann im Ei und dann in der Bröselmischung wenden. Diese gut andrücken.

Jeweils 4 Tomatenscheiben in die Pfanne legen und braun braten.

Tomaten auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Gutes Essen aus dem Süden der USA. – Ya’ll come now!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chocokiss86

haben dieses bzw. ähnliches Rezept bei kitchen impissible gesehen. Gestern ausprobiert und für sehr lecker befunden!! Die grünen Tomaten habe ich aus Opas Garten stibitzt. Habe das Rezept heute Oma und Opa weiter gegeben (mit fast 80 war das was ganz fremdes für beide). mal schauen ob es denen auch schmeckt! :)

19.09.2017 21:52
Antworten
sasu77

ich lebe in Spanien und hier gibt es stándig grúne Tomaten im Supermarkt zu kaufen, die sehen so schön aus und sind sehr lecker.Es gibt soviele verschiedene Tomatensorten.Letztes Jahr hatten wir gelbe im Garten, die sollten auch so werden. Diese Rezept ist wunderbar und ich wollte auch schon immer grüne Tomaten essen seit diesem Film

30.10.2015 14:36
Antworten
vicip

Uh, ich freue mich schon darauf es auszuprobieren :) Aber eine Frage hätte ich noch: Was kann man den traditionell zu den gebratenen Tomaten essen (Beilage, Soße, Dip, o.ä.)? LG

16.10.2013 17:49
Antworten
luckyLakritz

Achso, habe ich vergessen: Grüne Tomaten bekommt man vor allem jetzt in der Herbstzeit auf den Wochenmärkten. Je nachdem wie warm/kalt es ist, werden die im Herbst nicht mehr richtig reif und werden deshalb halbreif oder noch grün geerntet und so verkauft. Wer keinen Garten hat einfach mal auf dem Wochenmarkt schauen und falls es tatsächlich keine dort gibt, an den Ständen fragen. Die Nachfrage für grüne Tomaten ist hier in Deutschland doch sehr gering und daher schaffen es die meisten gar nicht auf den Markt und werden vorher aussortiert. Mir hat neulich ein Bauer extra eine kleine Menge mit auf den Markt gebracht. Er meinte sonst verkauft er die nicht, weil die Deutschen sich nicht dafür interessieren. Also fragen lohnt sich. Grüßle

19.10.2012 11:59
Antworten
Essenbastlerin

Ganz richtig bist du mit deiner Erklärung nicht: Zu Zeiten des "Alten Fritz" vergifteten sich die Menschen an Kartoffel, weil sie zunächst die grünen Beeren aßen und nicht die unterirdischen Knollen. Nur die grünen Teile der Pflanze enthalten das Solanin. Roh isst man Kartoffeln nicht, weil der menschliche Körper die Zellulose (Stärkeketten) der Kartoffeln nicht verdauen kann. Diese werden beim kochen/erhitzen jedoch aufgespalten zu leicht verdaulicher Stärke. Lg

08.10.2018 20:27
Antworten
irmeli7

Grüne Tomaten sind unreife Tomaten, ich glaube kaum, daß man sie kaufen kann. Ich habe sie im Garten vor den Schnecken gerettet. Ich möchte sie nicht wegwerfen, deshalb suche ich nach einem Rezept, bin mir auch nicht ganz sicher über die Frage, ob giftig oder nicht. Aber wenn sie gekocht oder gebraten sind, sollten sie eigentlich genießbar sein. Man macht ja auch dressing für Wiener Würstchen davon. Was war denn das für ein Film ür grüne Tomaten? Ich denke, das obige Rezept von Jim Ross könnte recht gut sein, werde es ausprobieren. Thanks, Jim, "Ye'all come now" Irmeli in Canada

13.09.2006 00:38
Antworten
Hotkitchenboy

Tja ! is nu keine filmbesprechung... ABER !!! Seit dem ich den gesehen habe - bin ich ganz wild drauf DIE mal zu essen..muss was dran sein ! Aber woher bekomme ich die teile ??? Vielleicht lädt mich jemand ein...? Alles Liebe Ihr Köche da draussen. Andy !!!

25.08.2006 05:37
Antworten
sditsch

Wollte seit dem Film auch schon immer mal grüne Tomaten essen, aber was genau sind denn "grüne" Tomaten?? Ist das eine extra Tomatenart, die man kaufen kann? Ich dachte immer das sind einfach unreife Tomaten???

13.07.2005 18:33
Antworten
muellermieze

ich kam mir vor wie Idgie Threadgood ;-) - schreibt man das so? - Als ich endlich grüne Tomaten hatte, war ich eigentlich schon reif für die Klappse, äääh, Insel....war echt nicht so leicht, aber musste sie ja unbedingt sofort haben....Maismehl hatte ich auch nicht, aber dafür ne kräftige Mittel(stich)-Flamme in einer ge"borgten" Fremdküche. Von beiden Seiten bräunen erübrigte sich da das Öl so viel war, dass sie sowieso hin- und her trieben. Sehr fein, für den der grüne Tomaten mag - bin immer noch pappsatt...Rest Öl wurde für nahezu frittierte Zucchini benutzt ;-) die mussten weg ;-)

27.02.2005 04:05
Antworten
mausel

Sehr leckeres Rezept. Ich kam mir vor wie ruth ;-)! lg, mausel

23.02.2003 17:16
Antworten