Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.07.2007
gespeichert: 142 (0)*
gedruckt: 1.187 (8)*
verschickt: 13 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.12.2003
8.722 Beiträge (ø1,55/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 Port. Putenbrustfilet(s) (je ca. 250 g)
8 Stange/n Spargel, weiß
8 Stange/n Spargel, grün
16  Zuckerschote(n)
Zucchini
5 m.-große Tomate(n)
5 Zweig/e Rosmarin
5 Zweig/e Thymian, gebunden
Schalotte(n), fein gewürfelt
Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
Knoblauchzehe(n), angedrückt
  Olivenöl
  Salz und Pfeffer
2 EL Schnittlauch, in Röllchen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Dieses Gericht ist zwar mit einiger Arbeit verbunden, aber es ist sehr lecker und leicht. Ohne weitere Beilagen ist es Trennkost und gut zum Abnehmen geeignet.

Spargel schälen. Den weißen ganz, den grünen nur am unteren Drittel. Von dem Zucchino 8 Streifen mit einem Sparschäler abziehen, das restliche Fleisch würfeln, die Samenkörner entfernen. Zuckerschoten wenn nötig fädeln. Tomaten häuten, filetieren und würfeln.

2 EL Olivenöl in einer Stielkasserolle erhitzen, den gehackten Knoblauch und die Schalotten darin glasig anschwitzen. Tomatenwürfel, 2 Rosmarinzweige und Thymiansträußchen dazu geben und bei geringer Hitze ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen. Rosmarinzweige und Thymiansträußchen herausfischen und mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker würzen.

In einen Spargeltopf ca. 2 Finger breit Wasser einfüllen, und im geschlossenen Topf zum Kochen bringen. Den Siebeinsatz mit dem Spargel hineinstellen und in geschlossenem Topf im Wasserdampf garen. Der weiße benötigt etwa 5-6, der grüne etwa 3-4 Minuten. Anschließend den Spargel mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen und auf Küchenkrepp trocknen.

Zuckerschoten und Zucchini ebenfalls im Siebeinsatz des Spargeltopfes etwa 2 Minuten dämpfen. Anschließend eiskalt abschrecken, abtropfen lassen und auf Küchenkrepp trocknen.

Die Putenbrustfilets in 8 Medaillons schneiden. 2 EL Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen, die angedrückten Knoblauchzehen und 3 Rosmarinzweige dazugeben, um das Öl zu aromatisieren. Anschließend die Putenmedaillons kurz scharf anbraten, bis sie leicht gebräunt sind, dann wenden und auf ausgestellter Platte durchgaren lassen. Das geht, wie bei Fisch, recht schnell. Das Fleisch sollte zwar durchgegart sein, aber nur so gerade eben, denn sonst wird es trocken und zäh. Kurz ruhen lassen, dann mit Pfeffer und Fleur de Sel würzen.

Spargel halbieren und mit den Zuckerschoten und den Zucchiniwürfeln in einer Pfanne in geschmolzener Butter schwenken. Mit Salz und etwas Zucker würzen. Die mit dem Sparschäler abgezogenen Streifen nur durch die heiße Butter ziehen und erhitzen.

Die Spargelhälften mit Zuckerschoten und Zucchiniwürfeln auf Teller verteilen. Die Zucchinistreifen einrollen, dekorativ anlegen und die stückige Tomatensauce auf dem Gemüse verteilen. Das Fleisch darauf anrichten und das Gericht mit Schnittlauchröllchen bestreuen.