Bewertung
(28) Ø4,20
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
28 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.09.2002
gespeichert: 2.945 (1)*
gedruckt: 7.357 (9)*
verschickt: 139 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
1.819 Beiträge (ø0,3/Tag)

Zutaten

  Für den Hefeteig:
500 g Mehl
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
2 TL Salz
1 TL Zucker
3 EL Öl
250 ml Wasser, lauwarm
  Pfeffer, schwarz
  Für die Füllung:
Paprikaschote(n), rot
1 Pck. Kräuter (8-Kräuter-Mischung, TK-Ware)
100 g Schinken (Lachsschinken)
50 g Käse (Greyezer), gerieben
100 g Käse (Emmentaler), gerieben
2 EL Kondensmilch
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig:
Das Mehl in eine Schüssel sieben und sorgfältig mit der Trockenhefe mischen. Salz und Zucker zufügen. Öl, etwa 250 ml lauwarmes Wasser und frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer zugeben. Die Zutaten mit den Knethaken des Handrührgerätes erst auf der niedrigsten, dann ca. 5 Min. auf der höchsten Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort so lange gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.

Für die Füllung
Die rote Paprika putzen, waschen und in sehr kleine Würfel schneiden. Mit der 8-Kräuter-Mischung (TK-Ware) mischen. Den Lachsschinken in feine Streifen schneiden. Zusammen mit geriebenem Greyezer Käse und geriebenem Emmentaler zur Paprika-Kräutermasse geben.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche noch mal kurz durchkneten und zu einem Quadrat von ca. 45 X 45 cm ausrollen. Daraus kleine Quadrate schneiden (etwa 15 X 15 cm). Die Teigstücke mit der Füllung belegen, rundherum etwa 1 cm Rand frei lassen. 2 Seiten etwas nach innen einschlagen und die Teigstücke von der nicht eingeschlagen Seite her fest aufrollen. Rollen mit der "Nahtstelle" nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen. Jeweils 3 mal schräg einschneiden (nicht durchschneiden!) und mit Kondensmilch bestreichen. Noch mal 10 Minuten gehen lassen, dann bei etwa 200°C ca. 25 Minuten goldgelb backen.

Tipp:
Die Minibaguettes können kalt und warm serviert werden. Man kann sie auch schon am Vortag vorbacken. Dann nur anbacken, bis sie ganz leicht Farbe nehmen und erst vor dem Servieren goldbraun backen.