Backen
Karibik und Exotik
Kuchen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Coco Cabana Zupfkuchen

Exotischer Zupfkuchen mit Bananen und Kokosfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.81
bei 29 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 01.07.2007 348 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter
100 g Zucker
250 g Mehl
50 g Kakaopulver
Rumaroma, evtl.

Für den Belag:

400 ml Kokosmilch
50 g Speisestärke
200 ml Sahne
2 Ei(er)
100 g Zucker
220 g Frischkäse
3 Banane(n)
Chips, (Kokoschips) zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Eine 26-er Springform fetten und kalt stellen.
Für den Teig Butter und Zucker schaumig rühren. Das Mehl, den Kakao und evtl. das Aroma einrühren. Mit etwa 2/3 des Teiges die vorbereitete Springform auskleiden. (Es sollte dabei ein Rand von ca. 3 cm entstehen!) Danach die Form und auch den übrigen Teig in den Kühlschrank stellen.

Für den Belag die Stärke mit etwas Kokosmilch anrühren. Die übrige Kokosmilch und die Sahne aufkochen. Die angerührte Stärke einrühren. Unter Rühren nochmals aufkochen lassen, sodass die Masse eindickt. Vom Herd nehmen, evtl. gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet.
Den Ofen inzwischen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Eier mit dem Zucker cremig schlagen, Frischkäse und Kokospudding darunter rühren.

Die Bananen schälen, erst quer, dann längs halbieren und den Teigboden damit belegen. Die Kokosmasse darauf verteilen und glatt streichen.
Im vorgeheizten Ofen zunächst etwa 20-25 min backen, bis die Oberfläche fest ist. Dann den übrigen Teig darüber „zupfen“. Etwa 35-40 min fertig backen.
In der Form auf einem Kuchengitter erkalten lassen, dann erst den Springformrand entfernen.
Wenn man ihn vor dem Servieren im Kühlschrank aufbewahrt hat, schmeckt er auch sehr erfrischend! Bei Zimmertemperatur hat er aber natürlich mehr Aroma.
Wer mag, kann den Kuchen zum Garnieren mit Kokoschips bestreuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

heidrulle

Ich habe noch etwas Kokosraspeln in den Pudding gerührt. Dadurch ist der Kokos Geschmack noch etwas intensiver. LG Heide

09.11.2018 16:19
Antworten
SilviaRC

Lecker, danke!

02.04.2018 17:59
Antworten
mrxxxtrinity

Der Kuchen an sich war echt lecker, ich fand nur, dass die Bananen gar nicht passten. Geschmackssache, aber ohne hätte er mir sicherlich besser geschmeckt.

01.04.2016 09:38
Antworten
SheenaRamone

Leider war nicht ganz so meines. Die "Zupfer" oben drauf waren so dick und insgamt habe ich gedacht "ja ok", aber es hat mich nicht gerockt. Warum auch immer. Aber war ok.

22.08.2015 00:31
Antworten
Manuelix

Konnte es natürlich kaum erwarten und hab den Kuchen nach etwa 90 minütiger Abkühlung angeschnitten, leider ist er mit dann total zerlaufen. Es ist ratsam, den Kuchen über Nacht stehen zu lassen (was mir natürlich sehr schwer fallen würde :) ) Geschmacklich war der Kuchen absolut TOP! Die frische der Kokosmilch, die fruchtige Banane, kombiniert mit den Schoko-Teig, einfach Klasse!

21.01.2015 09:56
Antworten
kaddistar

Die Kombination aus Bananen, Kokos und Schokolade ist echt lecker. Die Zubereitung war auch nicht schwierig.

23.03.2010 16:52
Antworten
Dalia81

hallo wir lieben kokosnuss --also das richtige REZEPT für uns . Der Kuchen ist super lecker. und perfekt für Bananen die keiner mehr essen mag :-)

05.01.2010 17:29
Antworten
Karamella

Hallo Alina, habe wieder mal was von dir backen müssen :-). Zwecks Bananenverwertung gab es heute deinen sensationell leckeren Zupfkuchen. Und wieder mal eine perfekt kombinierte Kreation! Ich werde nächstes Mal noch etwas Kokosflocken in die Crememasse geben, damit der Kokosgeschmack mehr rauskommt. LG Kara

28.06.2009 21:08
Antworten
heartandsoul

Hallo, der Kuchen ist wirklich sehr sehr gut angekommen. Alle Testesser war total begeistert. Der Kuchen ist zwar sehr mächtig, aber eine gelungende Abwechslung zum normalen Zupfkuchen. Ich habe nur 200 g Frischkäse genommen, da die Packung so war, aber das war augenscheinlich kein Problem. Danke für das Rezept! LG heartandsoul

17.03.2008 17:00
Antworten
aragorn50

Klasse!!!!!! Der schmeckte uns letztes Wochenende sehr gut. War natürlich ein ganz anderer Geschmack als der normale Zupfkuchen, gerade deswegen hat es uns wohl so gut geschmeckt. Der Belag war herr- lich cremig. Jedoch habe ich eine Hälfte mit Bananen die andere mit frischen Kirschen gemacht. Die Kirschen waren viel fruchtiger als die Bananen. Den probiere ich jetzt immer wieder mal mit anderen Früchten. Sehr gut war auch der Rum-Geschmack im Teig. (Habe 80% ´Stroh-Rum genommen) Herzlichen Dank für das Rezept. Liebe Grüße von Aragorn50

09.07.2007 10:16
Antworten