Zwetschgen - Zimttörtchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 29.08.2002



Zutaten

für
120 g Butter
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Msp. Zimt, gemahlener
1 Ei(er)
1 Ei(er), davon das Eigelb
75 g Mehl
75 g Speisestärke
400 g Pflaume(n) (Zwetschgen)
8 EL Konfitüre (Orangenkonfitüre)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter, Zucker, Vanillezucker, Zimt, Ei und Eigelb schaumig rühren. Mehl und Stärke mischen und unterheben. Den Teig in gefettete Tortelett - Förmchen füllen. Zwetschgen waschen, abtropfen lassen und entsteinte Früchte in Spalten schneiden und kreisförmig in den Teig drücken. Im vorgeheizten Backofen bei 170-190 Grad 15-20 Minuten backen. Orangenkonfitüre unter Rühren leicht erwärmen. Törtchen aus der Form lösen und mit Konfitüre überziehen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kemi13

Ich habe das Rezept mit glutenfreiem Mehl ausprobiert, Muffinförmchen benutzt und in Ermangelung von Orangenmarmelade Holunder- Blaubeermarmelade zum Bestreichen verwendet. Und ich muss sagen: schmeckt gut! Es sind 15 Muffins geworden, ich hätte noch 4 mehr machen können, dann wäre das Teig- obstverhältnis noch besser gewesen. Foto kommt...

14.08.2014 18:57
Antworten
wildebackmaus

Ich habe heute deine Zwetschgen-Zimttörtchen gebacken. Einzige Änderung: Wir haben ca. 1 TL Zimt genommen, da wir Zimt sehr gerne essen. Ich hatte noch Zwetschgen vom Vorjahr eingefroren. Diese ließ ich über Nacht auftauen und abtropfen. Das hat prima geklappt. Insgesamt hat es uns sehr gut geschmeckt- das Rezept ist leicht nachzubacken und sehr unkompliziert. Im Ofen haben 15 Minuten bei Umluft ausgreicht. Sicherlich kann man die Törtchen auch in der Weihnachtszeit mit Lebkuchengewürz statt mit Zimt machen. Als Obst könnte ich mir auch Äpfel oder Birnen vorstellen. Etwas skeptisch war ich wegen der Orangenkonfitüre-sie hat wunderbar zum Geschmack der Zwetschgen gepasst. Also: Nachbacken! Bilder habe ich hochgeladen. LG wildebackmaus

16.04.2011 16:19
Antworten
Juulee

Das sind super leckere saftige kleine Küchlein! Sehr einfach zu machen , aber mit großer Wirkung auf der Kaffeetafel! Sehr gutes Rezept! LG Juulee

12.10.2010 09:13
Antworten