Backen
Dessert
Frittieren
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gebackene Eiskugeln

gut vorzubereiten!

Durchschnittliche Bewertung: 3.17
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. pfiffig 01.07.2007 350 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er), getrennt
80 g Zucker
30 g Speisestärke
20 g Mehl
10 g Kakaopulver
6 Kugel/n Eis, Vanillegeschmack
2 Ei(er)
100 g Haselnüsse, gehobelt
500 ml Öl (Keimöl) zum Frittieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Den Backofen auf 180°C vorheizen. Aus den ersten 5 Zutaten einen Biskuitteig zubereiten und möglichst dünn auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. Etwa 5-7 Minuten backen. Der Biskuit darf auf keinen Fall trocken und brüchig werden!

Den Biskuit ein wenig abkühlen lassen. Dann mit einem Ausstecher 12 ausreichend große Kreise ausstechen, die Eiskugeln müssen damit umhüllt werden können.

Die Eiskugeln jeweils auf einen Biskuitkreis legen und mit einem zweiten bedecken. Die Teigränder mit beiden Händen fest zusammendrücken und wie einen Knödel gleichmäßig rund formen.

2 Eier verquirlen. Die Kugeln erst darin, dann in den Nussblättchen wenden. Die Panade festdrücken und die Bällchen nebeneinander auf eine Platte legen. Zudecken und mindestens für 1 Stunde in das Tiefkühlgerät stellen.

Öl in der Fritteuse erhitzen. Die Kugeln darin in kurz (ca. 30 Sekunden) backen, bis diese goldbraun und knusprig sind. Mit einem Schaumlöffel herausheben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mangobear

Hallo jojo45, echt ein suuuuuper leckeres Rezept und mal ganz was anderes. Meine Gäste konnten gar nicht glauben, dass man Eis fritieren kann, bis ich das Dessert an den Tisch gebracht habe. Ist zwar nicht ganz einfach die Kugeln zu formen, aber man kann das ganze sehr gut schon einige Zeit zuvor vorbereiten, und muss dann nur noch die Kugeln aus dem Gefrierfach nehmen und im heissen Fett ausbacken. Somit hat man mehr Zeit für seine Gäste und auch um das restliche Essen zuzubereiten. Vielen Dank für das schöne Rezept ! Lg Mangobear

17.05.2011 12:10
Antworten