Blaubeerkuchen mit Kokosquark


Rezept speichern  Speichern

feiner Kuchen, einmal etwas anderes

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 30.06.2007



Zutaten

für

Für den Mürbeteig:

200 g Mehl
100 g Butter (Halbfett-)
100 g Zucker
1 TL Backpulver
1 Ei(er)

Für den Belag:

100 g Butter
100 g Mehl
75 g Zucker, (Menge variabel)
2 EL Zitronensaft
300 g Quark, (Magerquark)
300 g Heidelbeeren, (ersatzweise TK oder auch Konserve)
50 ml Kokosmilch, (Dose)
40 g Kokosraspel
2 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus den Zutaten für den Teig, einen Mürbteig herstellen, und diesen für 30 min. kühlen.

Für den Belag:
Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen und mit dem Mehl, dem Zucker, dem Zitronensaft, den zwei Eiern, und dem Quark ca. 3 min zu einer glatten Creme rühren.
150 g Blaubeeren mit der Kokosnussmilch pürieren und zusammen mit den Raspeln unter die Creme rühren.

Nun den Mürbteig in einer gefetteten 26er Springform auslegen und einen ca. 3 cm hohen Rand ziehen. Die restlichen Blaubeeren nun auf den Boden geben und die Creme vorsichtig aufgießen.

Den Kuchen nun in den vorgeheizten Ofen bei 180°C für ca. 60 min. backen!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sileve

Eine leckere Rezeptidee für einen fruchtigen Kuchen. Mein Mann hat mir diesen Kuchen zum Geburtstag gebacken. Statt Heidelbeeren, hat er gemischtes Beerenobst aus der Tiefkühlung genommen - einfach lecker !!!

07.10.2011 11:48
Antworten
jazzlyne

Der Kuchen wird sehr kalorienhaltig, was unnötig ist, da er auch ohne Butter in der Füllung hervorragend schmeckt! Butter in der Blaubeerfülle kann man ruhig weglassen und durch Joghurt ersetzen.

13.02.2010 17:06
Antworten
abendsternchen

Ein sehr leckerer Kuchen! Wirklich mal etwas anderes!

10.10.2007 10:33
Antworten
Birgit1980

Hallo! Für alle die keine Kokosmilch verwenden möchten!!! Es gelingt genauso gut mit 50 ml Milch, die Kokosmilch bringt in diesem Rezept ein bißchen mehr Geschmeidigkeit (durch den hohen Fettanteil) und vorallem den Kokosduft, denn schmecken tut sie nicht undbedingt danach!!! LG Birgit

08.08.2007 21:19
Antworten