Auflauf
Backen
Deutschland
Europa
Gluten
Kinder
Kuchen
Lactose
Sommer
Süßspeise
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Omas Kirschplotzer

ein uraltes badisches Familienrezept, diesen Kuchen musste meine Oma meinem Papa immer zum Geburtstag backen

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 30.06.2007 5271 kcal



Zutaten

für
250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
6 Ei(er), getrennt
1 EL Kirschwasser
1 TL Zimt, gemahlen
¼ Liter Milch, warm
1 kg Süßkirschen, entsteint
8 Brötchen, (altbacken), gewürfelt

Nährwerte pro Portion

kcal
5271
Eiweiß
104,54 g
Fett
263,11 g
Kohlenhydr.
611,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zucker, Butter und Eigelb schaumig rühren, die vorher in der warmen Milch eingeweichten und zu einem Brei zerdrückten Brötchen dazugeben, dann das Kirschwasser, reichlich Zimt und die entsteinten Kirschen untermengen.
Zum Schluss den steif geschlagenen Eischnee vorsichtig unterheben.

Eine 26er Springform auf dem Boden fetten und gut mit Semmelbröseln ausstreuen.
Den Teig einfüllen und bei "guter" Hitze 1- 1 1/2 Stunden backen.

Ich hab das Rezept so von meiner Oma aufgeschrieben bekommen, was "gute" Hitze ist............?

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ericcs

Wenn man das Rezept nicht selbst gebacken hat, sollte man es lassen. Viel zu viele Fehler und Ungenauigkeiten drin. Habe den Kirschplotzer nachgebacken und es wird von 1Kg Kirschen gesprochen. Habe genau so viele verwendet (Entspricht 2,5 Gläsern Kirschen) und der Kuchen ist viel zu nass geworden. Hier reicht also locker 1-1,5 Gläser Kirschen mit einem Abtropfgewicht von ca. 400 Gramm. Das das Eiweiß noch verwendet wird, sollte auch mit in die Beschreibung. Habe erst später gesehen, das es noch für den Eischnee gebraucht wird und es leider nach dem trennen, weggeworfen. Versuche den Kuchen jetzt mit 1,5 Stunden Ofenzeit zu retten und hoffe das nicht nur ein feuchter Match herauskommt... Also ich kann dieses Rezept in dieser Form nicht empfehlen. Hier ist dringendes nacharbeiten von Zutaten und Beschreibung angeraten...

01.04.2018 18:37
Antworten
UteFR

Hi Mamirah24, Habe das Rezept heut ausprobiert, und es wurde genau so, wie ich es von meiner Oma in Erinnerung hatte. Ganz lieben Dank!!! Begeisterte Grüße von Ute P.S. Ich habe bei 180 Grad umluft für ca 70 min gebacken

16.07.2017 18:44
Antworten
maggie03

Hallo, ich hab mich schon gefragt, ob das nun ein Kuchen ist oder ein Auflauf??? In der Springform spricht für Kuchen, Auflauf eher wegen den Zutaten. Anscheinend sieht das vanzi7mon auch so. Gibt es das bei Euch als Mittagessen, Nachtisch (dann mehr als 4 Personen) oder zum Kaffee?? Ich hab von meiner Oma eine Puddingform geerbt. Da hat sie immer Semmelpudding im Wasserbad gemacht. Das müsste mit dem Kirschenplotzer doch auch gehen, oder? Liest sich lecker, würde mich über eine Antwort freuen. maggie03

04.02.2014 17:30
Antworten
vanzi7mon

Hallo maggie, eine späte Antwort: ich weiss nicht, ob das Rezept so in der Puddingform funktioniert. Müsstest du ausprobieren. Ich habe den Kuchen jetzt mal in einer Springform gemacht. Den werde ich als Kuchen servieren zum Nachmittagskaffee. Er kann sicher auch als süsses Mittagessen gegessen werden. FG vanzi7mon

08.01.2015 20:18
Antworten
vanzi7mon

Hallo, das war ein absolut köstlicher Brotkuchen. Ich habe 100 ml Sahne und 200 ml Wasser zum Einweichen genommen. Es hätte vielleicht noch etwas mehr Flüssigkeit sein können. Den Zucker habe ich um 50 g reduziert. Das kann beim nächsten mal noch etwas weniger sein. Gebacken habe ich das Ganze in einer Auflaufform, 170 Grad 40 Minuten und nochmal 15 Minuten bei 200 Grad. LG vanzi7mon

10.01.2014 14:10
Antworten
Juulee

Liebe mamirah, das ist der Kirschen-Plotzer, den ich von meiner Oma aus der Pfalz kenne. Heisgeliebt und gern gegessen. Meine Oma hat die Hälfte der Brötchen noch durch trockene Schneckennudeln ersetzt. Und somit gibt das noch einen leicht süßlicheren Geschmack. Man kann auch süße Hefewecken verwenden. Gebacken wurde der Plotzer bei 180°C in 1 1/2 Stunden. Das ist ein sehr schwerer Kuchen, der eine lange aber langsame Backzeit benötigt. Aber aller Aufwand lohnt sich! Er schmeckt wundervoll! LG Juulee

01.04.2008 11:28
Antworten
dschindschibirijon

haha! na die gute hitze--> nicht die böse... verstehst? ne aber ohne spaß.. bei wieviel ° bäckst du den Plotzer? 200°? aber dann 90 Min. ... das wär zu durch ... hm?

06.08.2007 15:46
Antworten
mamirah24

Ich muss zugeben ich lasse backen(Schämsmilie an!) Deshalb konnte ich das Rezept auch nur mit der Formulierung"guter Hitze" weitergeben(da eher den Backlegathenikern zuzuordnen) Aber ich denke/hoffe ,ein BackProfi weiss mit der Angabe was anzufangen. Sorry,dass ich keine hilfreichere Antwort geben konnte. Liebe Grüsse mamirah

06.08.2007 16:49
Antworten
dschindschibirijon

Achso ist das... du gibst nur die Rezepte her und lässt für dich backen.. clever clever... hehe Ich hab jetzt bei Speisen mit einer Ähnlichen Zutatenliste gekuckt und da ist der Durchschnitt 45 Min. bei 200°... könnte hinkommen... Wie sieht denn das Endergebnis aus farblich? Wills dann doch so haben wie sichs original gehört. =) Gruß Kaja

06.08.2007 17:27
Antworten
mamirah24

Letztendlich ist das eine Art "Brotauflauf," der nicht zuuuu dunkel verbrennen darf (ich würde jetzt zwar den Ausdruck "milchkaffefarben"verwenden,aber das ist ja auch wieder "relativ") Letztendlich hat er nml. immer dunkle Flecken,das kommt schon durch die Schwarzkirschen Gruss mamirah

07.08.2007 11:41
Antworten