Dessert
Europa
Italien
Sommer
Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Himbeer - Gratin mit Eis

aus Südtirol

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.06.2007 350 kcal



Zutaten

für
500 g Himbeeren
2 EL Honig, flüssiger
2 ½ EL Zitronensaft
2 EL Orangenlikör
3 Eigelb, frische
70 g Puderzucker
2 TL Speisestärke
1 Msp. Orange(n), abgeriebene Schale
1 Msp. Zitrone(n), abgeriebene Schale
100 g Schlagsahne
4 Kugel/n Eis, Vanillegeschmack
Melisse zum Verzieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Beeren verlesen und kurz waschen, 2 EL Beeren, Honig und 1/2 EL Zitronensaft miteinander pürieren. Den Likör, 2 EL Zitronensaft und das Püree verrühren. Mit den restlichen Beeren mischen und zugedeckt ziehen lassen.

Eigelb, Puderzucker, Stärke und Zitrusschale cremig schlagen. Die Sahne steif schlagen und unter die Eiercreme ziehen.

Die Beeren mit der Marinade in ofenfeste, tiefe Teller geben. Die Eiermasse darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225°C/Umluft: 200°C/ Gas: Stufe 4) ca. 5 Minuten goldbraun gratinieren.

Mit Eis anrichten, evtl. mit Melisse verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

HankaLi

Hallo, wir haben uns gerade zum zweiten Mal Dein Himbeer-Gratin mit Vanilleeis schmecken lassen. Da wir Himbeeren lieben, ist das Rezept eine Bereicherung. Danke! Habe allerdings statt tiefer Teller Keramikförmchen verwendet. Nach genau 6 Minuten war die goldbraune Färbung erreicht. die für den guten Geschmack der Creme genau richtig ist. LG Hanka

08.03.2009 15:13
Antworten