Camping
einfach
gekocht
Gemüse
Osteuropa
Schnell
Snack
Sommer
spezial
Studentenküche
Suppe
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Paprika-Tomaten-Süppchen à la Aferdita

aus dem Kosovo

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.06.2007



Zutaten

für
500 g Spitzpaprika
500 g Tomate(n)
Öl
etwas Milch bei Bedarf
Salz
Knoblauchpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 55 Minuten
Das Gemüse putzen bzw. waschen und in grobe Stücke schneiden.

Als erstes die Paprikastücke so lange in heißem Öl andünsten, bis sie weich sind. Dann die Tomatenstücke dazugeben. Mit Salz und Knoblauchpulver würzen und 30 Min. köcheln lassen. Falls die Tomaten nicht genug Wasser enthalten, noch ein wenig Milch dazu geben. Heiß servieren.

Dazu schmeckt frisches Fladenbrot.

Dieses Rezept habe ich von meiner Schwägerin Aferdita aus dem Kosovo bekommen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Parmigiana

Hallo, also zunächst mal muss da schon noch etwas Flüssigkeit dran, denn sonst wird es keine Suppe. Milch flockt aber leicht, wenn man sie mitkocht. Also erstmal alles mit etwas Wasserzugabe kochen und am Ende einen kleinen Schuss Milch drangeben - so ist es perfekt. Die Milch wollte ich unbedingt, weil das eben das Besondere an diesem Rezept war. Ein bisschen Zwiebel und Knoblauch habe ich noch in Olivenöl angebraten (statt Knoblauchpulver). So war es dann mit einem leckeren Brot extrem lecker und unbedingt empfehlenswert! Danke fürs Einstellen und liebe Grüße, parmigiana

06.10.2016 18:55
Antworten
Archeheike

Hallo, ich habe die Suppe heute im Rahmen eines Menüs als Vorsuppe gekocht. Habe aber einige Änderungen bzw. Ergänzungen unternommen. Von den roten Spitzpaprika habe ich die Haut abgeschält. Die Tomaten habe ich gehäutet. Am Anfang habe ich 2 Schalotten in Würfel geschnitten und angebraten, dann kamen die Paprikawürfel dazu. Gewürzt habe ich das Gericht noch mit Pfeffer, 1 Prise Zucker und etwas getrockneten Oregano. Leider steht beim Rezept nicht dabei, ob die Suppe püriert wird. Ich habe es aber gemacht. Es ist eine gute Idee diese Paprika-Tomaten-Suppe. Geschmacklich war sie dann sehr gut. LG Heike

17.07.2016 14:30
Antworten
SamGoldstein

Vielen Dank an Aferdita! Gerade eben gekocht und die Familie hat nichts übrig gelassen.

23.09.2015 14:12
Antworten