Gratinierte Erdäpfel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

(Kartoffeln)

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 28.06.2007



Zutaten

für
4 große Kartoffel(n) (Erdäpfel)
100 g Speck
1 kleine Zwiebel(n)
n. B. Käse, geriebener
Salz und Pfeffer
Rosmarin
Petersilie

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Erdäpfel in Schale kochen. Anschließend schälen, einen Deckel abschneiden und aushöhlen. Zwiebel schälen und würfeln. Speck würfeln.

In einer Pfanne Zwiebel und Speck anrösten, das Innere der Erdäpfel dazugeben. Den geriebenen Käse beigeben und alles mit Salz, Pfeffer, Rosmarin und Petersilie abschmecken. Die Füllung in die Erdäpfel füllen und den Deckel wieder aufsetzen.

Für ca. 15 Min. bei 200°C im vorgeheizten Backrohr backen.

Entweder als Beilage oder mit Kräutersauce (aus Rahm, Salz, Schnittlauch) als Hauptgericht servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mauzi1976

Ich habe dieses Rezept gestern ausprobiert - in der "Abwandlung" von Mirivonne1 - und dazu Kräuterquark gereicht - war ein leckeres Abendessen!

05.07.2012 10:11
Antworten
Mirivonne1

Ich hatte noch sehr viele kleine, gepellte Kartoffeln uebrig. Ich habe sie einfach in Scheiben geschnitten in die Auflaufform gegeben. War lecker und ging schnell!

24.01.2012 20:09
Antworten
2lecker

Hallo, hab den Speck durch Sojagranulat ersetzt und ich finde man muss die Kartoffeln nicht schälen. Super lecker! LG

27.01.2011 20:14
Antworten
Jochelbeere

Ich kann mich nur meinem" Vorschreiber" anschließen. Dazu gab es Quark mit Zwiebeln. LG Jochelbeere

12.06.2010 16:44
Antworten
pasiflora

Hallo! Diese ueberbackenen Kartoffeln sind sehr empfehlenswert! Ich habe statt Rosmarin und Petersilie Kraeutergewuerz-Salz benutzt. Wichtig ist, das man auch die Kartoffeln selber ein bisschen salzt bzw. wuerzt. Das Rezept gibt es bald mal wieder! Bild lade ich gleich hoch... LG aus Peru Pasi

08.06.2010 05:28
Antworten