Gemüse
Vorspeise
kalt
Backen
Sommer
Vegetarisch
warm
raffiniert oder preiswert
Käse
Herbst
Tarte
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Spinat - Tomaten - Feta Kuchen

Leckeres vegetarisches Gemüsegericht - schmeckt kalt und warm gut

Durchschnittliche Bewertung: 4.36
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.06.2007 752 kcal



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig, Rolle aus dem Kühlregal
200 g Blattspinat, TK
2 Fleischtomate(n)
100 g Schafskäse, fester (alternativ 150 g junger Parmesan)
½ Zwiebel(n)
4 Ei(er)
4 EL Speisestärke
Basilikum
Knoblauch
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
752
Eiweiß
18,57 g
Fett
48,88 g
Kohlenhydr.
54,95 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Spinat ausdrücken und grob hacken. Gewaschene Tomaten in Scheiben schneiden. Schafskäse in Würfel schneiden und den Basilikum und die geschälten Zwiebeln fein hacken. Die Eier trennen und außerdem noch den Knoblauch schälen und mit der Presse bereit legen.

Etwas Backpapier in die Kuchenform (26 cm - am besten ne Springform) legen oder die Form fetten.

Die Zwiebel in etwas Butter anbraten, Spinat dazugeben, aufkochen lassen, mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und Basilikum würzen und gut abkühlen lassen. Ich nehme meistens frischen Basilikum - in der Not tut's aber auch der getrocknete. Das Eigelb und die Speisestärke glattrühren und mit dem abgekühlten Spinat und dem Schafskäse vermischen. Das Eiweiß mit etwas Salz zu cremigem Schnee schlagen und unter die Spinatmasse ziehen.

Den Blätterteig in die Kuchenform legen und die Spinatfüllung auf dem Teig verteilen. Mit den Tomatenscheiben belegen, mit Salz und Pfeffer bestreuen und das Ganze bei 160 Grad im Ofen eine 3/4 Stunde backen. Schmeckt super kalt, lauwarm oder warm und für mich am besten mit einer großen Schüssel Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spaßkochmutti

Der Spinatkuchen war sehr lecker. Ich habe auch 450g Spinat genommen und 150g Feta. Etwas Sahne habe ich dem Spinat während dem kochen zugefügt. Den Basilikum schmeckt man wirklich nicht im Spinat. Vielleicht passt es ganz gut wenn man diesen über die Tomaten streut. Die Portion hat bei uns für 2 1/2 Personen gelangt.

27.08.2019 09:30
Antworten
Dönerlilly

Nachtrag zu meinem Kommentar: Auch kalt ein Genuss 👍

23.02.2019 11:46
Antworten
Dönerlilly

Sehr lecker ❤ Hab das Rezept bzgl. der Menge etwas abgeändert, 450g Spinat, 250g Feta und 200g Cocktailtomaten. Ach und kein Basilikum. Es war super lecker! Ganz tolles Rezept, für mich perfekt 😍

22.02.2019 20:41
Antworten
blume13

Hallo, der Spinat-Feta-Kuchen war sehr lecker. Ich habe allerdings doppelt Menge an Spinat und Feta genommen, da diese Kombi unschlagbar gut ist. Zum ersten Mal habe ich das mit dem Eischnee unterheben gemacht und fand es toll, da die Spinatmasse dann schön locker war. Danke & Liebe Grüße Blume13

16.12.2018 14:01
Antworten
Hobbykochnell

Ich bin immer wieder auf der Suche nach leckeren Spinatrezepten und kam auf dieses hier. Es ist sehr schnell und ohne grossen Aufwand zuzubereiten. Meine Familie war total begeistert. Ich habe allerdings frischen Spinat und etwas Sahne zu der Eigelbmischung gegeben. Es kam mir etwas knapp in der Menge vor. Ansonsten habe ich nichts geändert. Ich kann dieses Rezept nur empfehlen!

23.10.2017 09:13
Antworten
huibu01

Wieviel ist denn für dich ungefähr eine Packung Blätterteig? Ich habe hier eine mit 10 Scheiben, macht 450 Gramm - das kommt mir doch sehr viel vor...

30.08.2013 20:34
Antworten
Steinwurf

Habe jetzt schon diverse Varianten davon gemacht: Mit Yufka - Teig - auch lecker! Bei den Käsen sind wir jetzt von Feta über Schafscamembert bei Gorgonzola gelandet. Alles ein Erfolg für sich, wir mögen es aber schön würzig! Bei den anderen Käsesorten habe ich immer kräftigst gewürzt, der Gorgonzola ist für unseren Geschmack perfekt. Oder vielleicht probiere ich noch einen scharfen Ziegenkäse... :D Warm, kalt - immer ein Genuss! Danke für diese Bereicherung unseres Speiseplans! 5 *

19.08.2013 19:40
Antworten
mrsgonzo

Mit das beste Rezept, das ich von chefkoch je ausprobiert habe! Schmeckt total super und macht sehr satt.

20.01.2013 17:28
Antworten
petitelisa

Seeeehr lecker!

03.05.2012 20:00
Antworten
lilolilo

Sehr lecker und recht einfach. gut zum am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen... danke dafür.

16.01.2009 18:23
Antworten