Spritzgebäck


Rezept speichern  Speichern

nach dem Rezept meiner Uroma

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 28.06.2007 4721 kcal



Zutaten

für
500 g Mehl
250 g Zucker
1 Ei(er)
1 Prise(n) Backpulver
2 Pck. Vanillinzucker
250 g Butter
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
4721
Eiweiß
58,46 g
Fett
219,06 g
Kohlenhydr.
623,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Man vermischt alle Zutaten in einer Schüssel (zum Beispiel mit einem Handmixer) zu einer Teigmasse. Dieser Teig wird ziemlich fest. Wenn er zu flüssig ist, dann zerfließen die Kekse bei der Zubereitung auf dem Blech.

Den Teig nun in einen Fleischwolf mit Gebäckvorsatz geben und kleine Teigstücke in gewünschter Größe auf ein mit Backpapier bedecktes Backblech legen. Da der Teig ziemlich fest ist, ist es leichter den Teig im Fleischwolf zu kleinen Stücken zu drehen als wenn man ihn mit einer Spritztüte aufs Blech drückt.

Dann nur noch das Blech in den vorgeheizten Backofen geben und bei 180°C ca. 15 - 20 Minuten schön goldbraun backen.

Am besten abgekühlt in einer Keksdose aufbewahren - so bleiben sie lange schön knusprig und lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mooreule

Hallo, hatte erst Spritzgebäck gebacken und alles verschenkt, und so musste ich noch mal ran und habe mir dein Rezept ausgesucht. Deine Plätzchen sind genauso lecker wie die, die ich immer backe. Danke für das köstliche und tolle Rezept. Liebe Grüße Mooreule

14.12.2019 18:39
Antworten
_An__

Bestes Spritzgebäck, nach diesem Rezept hat schon meine Oma gebacken. Kindheitserinnerungen die schöner nicht sein könnten!

14.12.2019 08:22
Antworten
sternchen1810

Ich hatte 6 Bleche voll

11.12.2019 18:38
Antworten
sternchen1810

tolles Rezept !

11.12.2019 18:37
Antworten
Karsten16

lecker.lecker. tolles Rezept. die Plätzchen schmecken sehr gut. jetzt noch Schoko Überzug..

24.11.2019 15:30
Antworten
siribu

Hi! Habe die Kekse auch mit dem Fleischwolf gemacht....wie von Oma! lecker! Lg siribu

29.12.2009 15:57
Antworten
Rotfederchen

also ich backe dein rezept gerade nach, ich habe versucht ihn durch die gebäckpresse zu kriegen, aber der teig ist viel zu fest, dass ich ganz viel milch hinzufügen musste, damit er überhaupt kleben bleibt aber er schmeckt so, wie ein spritzgebäck schmecken soll^^

22.08.2008 17:42
Antworten
Englishrose

Hallo Mona, nach genau demselben Rezept backe ich unser Spritzgebäck auch und es ist immer wieder leecker! Wenn ich die Plätzchen etwas mürber haben möchte, backe ich sie mit 400g Mehl und 100g gemahlenen Mandeln (weiß). LG, englishrose

26.11.2007 23:55
Antworten
eineganzliebe

Genauso sehen sie bei meiner Oma aus und so schmecken sie auch! Gibt jedes Jahr um die Weihnachtszeit kein Halten mehr

26.11.2007 18:37
Antworten
Elarin

Hallo Mona! Hab dein Spritzgebäck gerade gemacht und muß sagen es schmeckt prima. Knusprig ist es, aber es muß noch was liegen bis es richtig schön mürbe wird. Ich habe die Kerle noch mir 70&iger Edelbitterschokolade zum Teil überzogen. So kenn ich die aus meiner Kindheit:-)) Mein Göga mag sie leider nicht, sagt, die schmecken wie Spülwasser- Banause. Egal, so bleiben mehr für mich :-))))) LG Elarin PS. Habe Fotos hochgeladen

19.11.2007 23:47
Antworten