Vegetarisch
Süßspeise
Kinder
Mehlspeisen
Frittieren
Gluten
Lactose
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelküchlein

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 27.08.2002 1166 kcal



Zutaten

für
20 g Hefe
250 ml Milch
150 g Mehl
4 Äpfel
2 EL Zucker
1 Prise(n) Salz
1 Zitrone(n), unbehandelt, die Schale, abgerieben
4 Ei(er)
50 g Sultaninen
50 g Haselnüsse, gehackt
Butter zum Ausbacken
1 Prise(n) Zimt
2 EL Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
1166
Eiweiß
36,21 g
Fett
43,75 g
Kohlenhydr.
157,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. Mehl in einer Schüssel vertiefen, die Hefemilch zugeben und verrühren. Gewürfelte Äpfel mit den übrigen Zutaten zugeben, vermengen.

Den Teig abgedeckt an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen.

Dann Küchle abstechen und in der Pfanne mit Butter ausbacken.

Die noch heißen Apfelküchle in Zimtzucker wenden und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eselein

Prima Rezept. Zwar nur mit 2 Eiern gemacht und ohne Zucker am Teig; die Äpfel waren geschnitzelt gewogen 420 g. Die Küchlein rutschen auch mit wenig Butter brav in der Pfanne herum, schmecken luftig und lecker; man kann sich satt essen, ohne sich im Nachhinein beschwert zu fühlen. Danke, liebe Judith. Das Eselein.

26.10.2011 15:22
Antworten
pitt4

Also, Rezept ist OK! Genauso gemacht. Soll ja etwas flüssig sein. Mit einem normalen Löffel in die Pfanne und es wird lecker. Danke f. das Rezept. Gruß Peter

27.01.2008 14:38
Antworten
Motorbiene

Sorry, aber das ging gar nicht. Das ganze schmeckte nicht nach ihm und nicht nach ihr. Tut mir leid, aber für uns war es ein absolutes "No Go". Trotzdem LG Motorbiene

02.09.2007 19:44
Antworten
DaRealchris

Hallo Leute, Also ich kann die Apfelküchlein nur jedem weiterempfehlen, sie sind wirklich köstlich. Richtig schön luftig und leicht.

24.05.2006 22:18
Antworten
bienemaya

Hallo! Also, ich fand den Teig genau richtig - hab allerdings nur die Hälfte zubereitet. Ich habe dann immer zwei Portionen in einer Pfanne gebraten. Meine Tochter war ganz begeistert davon. Daher wird es die Apfelküchlein sicher wieder bei uns geben! LG bienemaya

04.01.2006 15:27
Antworten
bausti

Habe den Teig in der Küchlepfanne gemacht. Ging bestens. Teig war genau richtig. LG

13.11.2004 22:27
Antworten
Greta

Hallo !! Also bei mir waren der Teig auch flüssig habe dann Küchlein in der Pfanne gebacken !! liebe Grüsse Greta

31.07.2004 22:29
Antworten
brotpit

Ups, hab grad gesehen, da sollten ja Sultaninen rein ... und ich hatte Mandeln statt Haselnüsse genommen ... jaja, wenn man nicht alles im Haus hat ... hat auf jeden Fall super geschmeckt! (nochmal) LG brotpit

30.07.2003 00:37
Antworten
brotpit

Hmmm, lecker. Der Teig war zwar flüssiger, als ich dachte, aber gebacken hab ich ihn dann wie normale Pfannkuchen. Allerdings jeweils 3 Stück in der Pfanne. Ging prima. Die Mandeln werde ich wohl nächstes Mal weglassen - dafür vielleicht ein paar Rosinen rein ... hmmmm LG brotpit

30.07.2003 00:34
Antworten
gruenberg

Weiss nicht , bei mir hat das Rezept nicht geklappt . Der Teig war viel zu lapperig ,habe Sie gar nicht gebacken . Oder habe ich etwas falsch gemacht ? Vielleicht hat das Rezept schon Jemand probiert , bei dem es funktioniert hat und der auch Seinen Komentar dazu abgibt !

15.04.2003 20:06
Antworten