Türkische Plätzchen


Rezept speichern  Speichern

gibt es meist nur in Konditoreien in der Türkei

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 25.06.2007 8975 kcal



Zutaten

für
1 kg Mehl
250 g Puderzucker
600 g Butter oder Margarine
10 g Backpulver
1 Ei(er)
1 TL Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
8975
Eiweiß
110,24 g
Fett
515,26 g
Kohlenhydr.
969,47 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Danach den Teig ausrollen und nach Belieben Figuren ausstechen. Alternativ kann man aber auch eine Rolle formen und davon ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Diese Plätzchen nun auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Die Plätzchen im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft: 180°C) so lange backen, bis sie hellbraun sind. Die Backzeit verändert sich immer je nach Dicke der Plätzchen.

Tipps: Den Teig halbieren und eine Hälfte davon mit Kakaopulver verkneten. Dann Schwarz-Weiß-Gebäck nach Belieben davon herstellen.
Die Plätzchen können bei Bedarf mit alles möglichen Sachen verziert werden wie z.B. gemahlene Haselnüsse, Schokostreusel, bunte Zuckerstreusel etc.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Walidorus

Sehr leckere und einfache Butterplätzchen. Haben aber geschmacklich nichts mit den Plätzchen vom türkischen Bäcker gemeinsam. Habe mir noch andere Rezepte angeschaut und diese werden alle auch daran daß diese mit Margarine und Öl, statt Butter zubereitet werden.

07.04.2020 17:01
Antworten
RilanaKa

Super einfach und sehr lecker! Ich mache sie immer mit gemahlenen Nüssen, Haselnüsse oder Mandeln oder beides.

13.10.2019 10:33
Antworten
mauseline79

eine sehr leckere Idee ist auch, den Zucker durch Rohr-Rohzucker zu ersetzen. Ich mahle ihn immer in der Kaffeemühle zu Puderzucker, dann kommt das karamellige Aroma noch besser heraus. Danke für fieses Rezept 🌹

28.07.2019 02:53
Antworten
claudi-1963

Erneut habe ich dieses Rezept gemacht und ich liebe es weil man daraus so viel machen kann. Ich habe nur das halbe Rezept gemacht aber als ich jetzt meine Spitzbuben gefüllt habe, waren es doch zu wenig. Ich denke ich werde noch mal das halbe Rezept machen. Der andere Teil des Teigs habe ich Schwarz-Weiß Gebäck gemacht und einfach Rollen geformt, kalt gestellt und dann dünne Scheiben geschnitten da der Teig ja noch aufgeht. Sie sind total mürbe geworden.

30.11.2018 23:14
Antworten
SEEelifee

Zum ersten mal gemacht und wirklich sehr leicht zuzubereiten. Schmecken ganz zart und fein. Nur die Teigmenge sollte bei kleineren Familien halbiert werden. Das sind sonst "Ganzjahreskekse". Also bei einer 4köpfigen Familie reicht sicher die halbe Menge. Vielen Dank für dieses schöne Rezept! Werde ich sicher öfter backen.

22.02.2018 01:40
Antworten
Nesli

Also ich hab es grade gebacken, und ich bin eine niete in der küche aber dieses plätzchen ist voll einfach und voll lecker...würd nur weiterraten...

09.10.2008 00:14
Antworten
pera

paradise, der Puderzucker den Du angegeben hast,der kommt aber schon in den Teig,oder? Ich möchte Dein Rezept versuchen,wir mögen naemlich diese Art von Kurabiye sehr gern. Ich hoffe sie werden gut klappen. Danke und lieben Gruss Pera

22.09.2007 18:26
Antworten
paradise042

hallo Pera, ja der Puderzucker kommt in den Teig. Die Zutaten für Verzierungen habe ich nicht angegeben, da es jeder machen kann wie er es will. Ich wünsche dir gutes Gelingen... Gruß paradise

22.09.2007 21:58
Antworten
pera

Hallo paradise, das Verzieren,nach dem oder vor dem Backen? LG Pera

22.09.2007 15:47
Antworten
paradise042

Hallo Pera, du kannst die Plätzchen gerne vor dem Backen mit Pistazien oder anderen Nüssen Verzieren bzw. in den Teig einarbeiten. Oder wenn du Schokoplätzchen haben möchtest dann knete noch etwas Kakao in den Teig. Nach dem Backen kannst du die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben oder Schokoladen Kuvertüre verziehren, Da ist deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die Plätzchen auf dem Bild habe ich vor dem Backen mit Kakao, Pistazien vermischt. Du kannst aber auch normale gleich große runde Plätzchen machen und sie nach dem Backen mit Heißer Marmellade zusammen kleben. Ich hoffe das ich dir weiter geholfen habe:) Gruß paradise

22.09.2007 15:58
Antworten