Simones Wurstgulasch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (44 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 24.06.2007



Zutaten

für
500 g Fleischwurst oder Lyoner
1 Zwiebel(n)
1 Tomate(n)
2 EL Tomatenmark
½ Paprikaschote(n), rote
½ Paprikaschote(n), gelbe
½ Paprikaschote(n), grüne
2 EL Mehl
1 TL Paprikapulver
Kümmel
1 Öl
n. B. Wasser
Salz und Pfeffer
Majoran
Worcestershiresauce

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zwiebel in feine Würfel, Wurst in mundgerechte Stücke, Paprikaschoten und Tomate in Würfel schneiden.

Zwiebelwürfel und Wurst in heißem Öl anbraten, Tomatenmark zugeben, kurz mitrösten, das ganze mit Mehl bestäuben, mit Wasser ablöschen. Gewürfelte Paprika und Tomaten zugeben, durchrühren, mit Paprikapulver, Kümmel, Majoran, Salz, Pfeffer und Worcestershiresauce würzen. Nochmals durchrühren. Ca. 30 min. bei mittlerer Hitze kochen lassen. Abschmecken evtl. nachwürzen.

Der Wurstgulasch sollte eine sämige Konsistenz haben.

Dazu passen Reis, Nudeln, Spätzle und ein grüner Salat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gizmo1976

Kurz und knapp: Saulecker ❤ Danke für dieses tolle Rezept.

05.10.2020 19:13
Antworten
Fischadler

Habe noch einen Schuss scharfe Barbecuesoße und etwas Rauchpaprika dran gegeben. Gute Resteverwertung und leckeres Wurstgulasch.

02.05.2020 12:42
Antworten
tom94447

Habe es mit Debrezinern gemacht. Einfach umd super lecker. Werde ich wieder machen

06.04.2020 13:08
Antworten
misonchen

Super schnell gemacht, jegliches Gemüse, dass verwertet werden muss kann rein, bei uns kamen noch paar Erbsen dazu - perfekt! Wurde ein schöner großer Topf - da freu ich mich schon heut Abend drauf!

01.08.2019 12:51
Antworten
Kucki232

Hat uns sehr gut geschmeckt. Ich röste nur alles vorher schon mit dem Tomatenmark an und da das Mark auch so dann schon gut bindet, koche ich ohne Mehl. 4 Sterne

05.09.2017 12:50
Antworten
Tristao

Hallo Simone, danke für dieses tolle Rezept. Habe den Kümmel weggelassen ( bei uns mag den niemand) dafür aber wie Katze Knofi mit angebraten. Und zum guten Schluß noch ein Schuss Sahne. Mein Sohn hat nachher noch die Pfanne ausgekratzt LG;MAnu

05.09.2007 10:45
Antworten
katzeecht

Liebe Simone, herzlichen Dank für das tolle Rezept! Ich habe zu all den Gewürzen noch eine Knoblauchzehe dazugepresst, weißt ja, ich schütze mich vor Vampiren :-)) Es war schon eine Quälerei, die Finger aus der Sauce zu lassen, solange sie noch kochte - das Ergebnis war hervorragend. Schön würzig, ohne Glutamat - erste Sahne würde ich mal sagen. Liebe Grüße aus Guantanamo von Katzeecht

04.09.2007 15:52
Antworten
Simone32

Hallo Katze, schön, daß Du wieder ein "Kartoffelfreies" Rezept gefunden hast, daß Dir noch dazu so gut schmeckt, die Würze mit Knoblauch, werde ich mir merken und auch mal ausprobieren, kann ich mir gut in der Sauce vorstellen. Danke für die gute Bewertung! LG Simone

05.09.2007 07:39
Antworten
Schwarzteetrinkerin

Hallo Simone, vielen Dank für das tolle Rezept. Hat wirklich sehr lecker geschmeckt! Vor allem der Kümmel gab noch den letzten Kick. Wäre ich von alleine nie drauf gekommen. Endlich ein Rezept, dass mir die ollen Fixtüten für meinen geliebten Würstchengulasch ersetzt. Danke! Grüßle Andrea

12.07.2007 13:57
Antworten
Simone32

hallo Andrea, freut mich, daß es Dir geschmeckt hat :-) Das Rezept entstand auch aus der Idee Fixprodukte nachzukochen, Kümmel kommt bei uns in jedes Gulasch, macht das ganze auch leichter verdaulich, den letzten Pfiff gibt die Worcestershire-Sauce, rate mal von wem die Idee stammt.....? *ggg* LG Simone

12.07.2007 18:45
Antworten