Vogelnester


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Marmeladenplätzchen, Rezept von meiner Oma

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (26 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 24.06.2007



Zutaten

für
250 g Butter, weiche
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
375 g Mehl
2 Eigelb
1 Tüte/n Mandel(n), gehackte
Marmelade nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Butter, Zucker, Vanillezucker und Mehl zu einem glatten Teig kneten und kurz kalt stellen. Aus dem Teig kleine Kugeln formen, die Oberseite mit Eigelb bestreichen, anschließend in die Mandeln drücken und mit der Mandelseite nach oben auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Die Kugel mit einem Kochlöffelstiel in der Mitte etwas eindrücken. Dieses Loch dann mit Marmelade füllen und im vorgeheiztem Backofen bei ca. 180 Grad Umluft 10-12 Minuten backen. Evtl. auch etwas länger, je nach Ofen, bei mir reichen 10 Minuten dicke aus.

Dieses Rezept ergibt je nach Größe ca. 80 Plätzchen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stine277

Hach, habe jetzt erst beim Rezeptabschreiben gesehen, daß das Eigelb nur zum Bestreichen gedacht war. Ich habe es (bei der halben Menge) in den Teig gemacht und mit dem übrig gebliebenem Eiweiß die Plätzchen bestrichen, damit die Mandelstücke kleben bleiben.

16.12.2021 22:59
Antworten
Stine277

Feines Rezept. Habe erst mal vorsichtig das halbe Rezept gemacht, aber sie sind schön einfach zu machen (die Butter muss aber schön weich sein) und schmecken mit unserem Johannisbeergelee super. Gerne 5 Sterne.

16.12.2021 22:52
Antworten
bebeaification

Leider ist mir der Teig zu krümelig geworden und ich konnte ihn weder richtig kneten, geschweige denn ihn formen. Woran liegt das? Habe jetzt ein Ei und noch mehr Mehl und Zucker dran gemacht, dann ging das.

23.12.2018 18:10
Antworten
Merlin-und-Co

Tolles Rezept. Hab ich heute mit meinem 3jährigen zusammen gebacken. Nur die Kugeln hab ich wohl ein wenig groß gemacht, sodass ich die Kekse 25 Minuten im Ofen lassen musste 😁

20.12.2018 13:42
Antworten
1Hobbykoch2017

5 Sterne von mir! Da ich nicht zum Einkaufen kam, sind die Mandeln ausgefallen. Habe dafür nach dem Auskühlen mit Kuchen-Glasur (dunkle Schokolade) verziert. Sieht auch schön aus - dazu ist es lecker.

30.11.2018 17:32
Antworten
heike50374

Hallo, sehr feine Plätzchen, besonders die gehackten Mandeln gefielen uns gut. Danke für die Anregung Heike

08.01.2014 11:48
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Nächstes Mal muss ich die doppelte Menge machen. Geht schnell, klappt wunderbar, was will man mehr. Besten Dank für das Rezept!!

21.12.2013 09:29
Antworten
MSchiffer

Super lecker, super einfach und aussehen tun sie auch noch toll. Unsere Kleine (3 Jahre) konnte auch richtig gut mithelfen, da sie nicht so schwer zu machen waren. Echt toll.

13.02.2012 21:02
Antworten
MamaSenegal

Also bei uns heißen diese Plätzchen "Kulleraugen" schmecken super lecker!!!

11.12.2010 16:12
Antworten
emily_666

Meine Familie ist allein schon vom Aussehen der "Vogelnester" begeistert und hat fleißig mitgebacken. Schmecken tun sie auch sehr lecker. LG

17.12.2007 14:05
Antworten