Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 22.06.2007
gespeichert: 36 (0)*
gedruckt: 496 (4)*
verschickt: 9 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.12.2005
365 Beiträge (ø0,08/Tag)

Zutaten

  Öl
1 große Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
Hühnerbrüste, in bissgroße Würfel geschnitten
2 TL Gewürzmischung, indische (Garam Masala)
1 1/2 TL Ingwer, fein gehackt
Knoblauchzehe(n), zerdrückt
1 TL Chilipulver
Kardamom, grüne Kapseln (oder 1 EL Kardamompulver)
1 TL Paprikapulver
1 1/2 TL Salz
150 g Joghurt
600 ml Wasser
3 m.-große Kartoffel(n), in Würfel geschnitten
Chilischote(n), grüne, gehackte (wer's wirklich scharf mag)
400 g Reis (Basmati)
  Koriandergrün
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Drucktopf: alle Zutaten hineingeben und maximal 40 Minuten kochen lassen. Mit Reis oder Brot servieren.

Topfvariante: Zwiebelringe in Öl goldbraun anbraten, dann herausnehmen und beiseite stellen. Fleisch mit Garam Masala mischen und im Topf bei geringer Hitze anbraten. Herd ausstellen. Zwiebelringe wieder hinzugeben.

In einer Schüssel Ingwer, Knoblauch, Chilipulver, Kardamom, Paprika, Salz und Joghurt zu einer Paste mischen (wer's sehr scharf mag, gibt zu dieser Paste auch die zerkleinerten grünen Chilies hinzu). Die Gewürzpaste zu dem Huhn und der Zwiebel in den Topf geben, gut vermengen. 7-10 Minuten kochen lassen. Wasser hinzugeben und ca. 40 Minuten bei reduzierter Hitze köcheln lassen, gelegentlich umrühren. Kartoffelwürfel hinzugeben und im zugedeckten Topf weitere 15-20 Minuten garen, dabei gelegentlich umrühren.

Den Reis separat kochen und mit dieser Mahlzeit servieren (wird so in Indien gemacht), mit Koriandergrün garnieren.