cross-cooking
einfach
Frucht
gebunden
gekocht
Gemüse
Herbst
raffiniert oder preiswert
Schnell
Suppe
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Apfelsuppe mit Thymian und knusprigem Prosciutto

einfach und raffiniert, überrascht immer

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.06.2007 409 kcal



Zutaten

für
100 g Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
einige Stiele Thymian, frischer
200 g Kartoffel(n), festkochende
400 g Äpfel, süß-säuerliche
40 g Butter
50 ml Wein, weiß
500 ml Gemüsebrühe
250 ml Schlagsahne
4 Scheibe/n Parmaschinken
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch fein schneiden. Kartoffeln schälen. Äpfel schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Äpfel und Kartoffeln in kleine Stücke schneiden.

In einem Topf die Butter zerlassen, Zwiebeln, Knoblauch, Apfel- und Kartoffelstücke darin 2 Minuten glasig anbraten. Wein dazugießen und einkochen lassen. Mit Gemüsesuppe auffüllen und 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze kochen. Sahne und Thymian-Blätter dazu und die Suppe mit einem Pürierstab oder im Mixer fein pürieren.

Die Prosciutto-Scheiben in einer Pfanne mit wenig Olivenöl knusprig braten.

Die Suppe auf vorgewärmte Teller verteilen, mit frischem Thymian bestreuen und die knusprigen Prosciutto-Scheiben am Tellerrand anrichten.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dammie4

Sehr leckeres Rezept, mal eine andere (fruchtige) Geschmacksnote an unserem Suppen- und Süßspeisen-Tag. Ich habe anstelle des Weißweins Cidre genommen, der war noch im Kühlschrank. Ansonsten genau nach Rezeptangabe und das Ergebnis hat uns allen sehr geschmeckt. Danke für die tolle Idee!

28.04.2016 18:04
Antworten
Kaiting

War sehr lecker, mal was anderes. Allerdings hatte ich die falschen Äpfel, wodurch die Suppe sehr sauer wurde (das süß im süß-sauer hab ich mal glatt überlesen). Ich habe mir dann mit etwas Zucker beholfen, aber ich denke mit den richtigen Äpfeln schmeckt es noch fruchtiger. Demnächst wird es nochmal richtig probiert. Vielen Dank für das schöne Rezept.

15.10.2014 21:34
Antworten
bizzn

Hallo! Bewertet hab ich die Suppe ja schon - SEEEHR LECKER ! ***** Die fruchtige Note mit der cremigen Konsistenz schmeckte mir -und unseren Gästen- besonders gut! vielen Dank !

23.02.2014 13:34
Antworten
littlebumblebee

Hallo, habe gerade die Suppe mit unseren letzten Boskop Aepfeln gekocht und sie ist super geworden. Als Aenderung habe ich anstatt Weisswein Apfelsaft und anstatt Sahne Frischkäse genommen. Perfektes Essen an einem kalten Januarabend. Vielen Dank für das tolle Rezept und viele Grüsse aus der Schweiz littlebumblebee

13.01.2013 18:03
Antworten
Aurora1977

Hallo! Vielen Dank für das Rezept -es hat uns sehr gut geschmeckt. Volle Sternenzahl ***** Dazu gab es ein knuspriges Feta-Yufka-Röllchen und als Topping Chilifäden. Da ein Kind mitgegessen hat, habe ich lediglich den Wein durch einen Schuss weißen Balsamico-Essig ersetzt. Foto ist unterwegs ... :-)

18.11.2012 14:24
Antworten