Paprika - Gulaschsuppe


Rezept speichern  Speichern

ganz lecker zu Silvester oder als Mitternachtssuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 21.06.2007 350 kcal



Zutaten

für
300 g Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n)
3 EL Schweineschmalz
1 kg Rindfleisch (z.B. von der Schulter oder Gulasch)
3 EL Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer
1 EL Kümmel
3 EL Tomatenmark
1 Liter Fleischbrühe
2 Paprikaschote(n), rote
1 Paprikaschote(n), orange
1 Paprikaschote(n), gelbe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Zwiebeln und Knoblauch abziehen und in Würfel schneiden. 1 EL Schweineschmalz in einem großen Topf erhitzen, beides darin glasig andünsten.

Rindfleisch abbrausen, trocken tupfen, grob würfeln und portionsweise in einer Pfanne mit dem restlichen Schmalz anbraten.

Fleischwürfel in den großen Topf geben und alles mit Paprikapulver bestäuben. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen. Tomatenmark einrühren und Fleischbrühe dazugeben. Alles zugedeckt bei schwacher Hitze 1 Stunde schmoren lassen.

Die Paprikaschoten putzen, in Streifen schneiden und dann dazugeben. Noch einmal 30 Minuten kochen lassen. Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mathias-Hackl

Klasse Rezept. Schön öfters gekocht. Hier und da bissl verfeinert, das ist aber je nach Geschmackssache nicht notwendig.

23.09.2019 12:31
Antworten
Üzne

sehr sehr lecker ich habe nur den kümmel weg gelassen dafür kartoffeln ganz klein geschnitten und pfeffer dazu

07.01.2018 08:58
Antworten
käsespätzle

Hallo, auch bei uns gab es die leckere Paprika - Gulaschsuppe. Mit Kümmel ... mmmh. Die Paprika kommt bei uns aber erst zum Schluß dazu, da wir sie lieber knackig mögen. LG käsespätzle

17.05.2016 14:24
Antworten
angelika1m

Hallo, der Geschmack ist sehr fein ! Ich habe allerdings erst das Rindfleisch im großen Topf angebraten und die Zwiebeln später mit dazu gegeben. Mindestens 1 Stunde schmoren lassen, dann ist das Fleisch richtig zart. LG, Angelika

30.01.2016 13:48
Antworten
duftnudel

Hallo! Eine sehr gute Suppe, allerdings habe ich auch noch Kartoffelwürfel zugefügt, das hat mir das Abstäuben mit dem Mehl erspart. Durch die Kartoffeln kriegt die Suppe auch eine leichte Bindung. Da Gulasch-Suppe eine gewisse Schärfe bei uns haben muss, habe ich noch etwas gemahlene Chili-Schote zugefügt, dann war es perfekt für uns. Und wie es bei solchen Suppen ist, schmeckt auch diese am nächsten Tag aufgewärmt noch besser als frisch. Vielen Dank fürs Rezept. Liebe Grüße duftnudel

20.12.2015 23:45
Antworten
Wolke4

Uns hat diese Suppe auch super lecker geschmeckt ! Zusätzlich hab ich noch ein paar Möhren rein getan, die verbraucht werden mussten. Liebe Grüße W o l k e

25.05.2013 19:07
Antworten
rafinasküche

Bin vor kurzem auf dieses Rezept gestossen und es heute zu 2. Mal gemacht. Einfach göttlich. Habe es heute auch mal mit etwas Rotwein probiert. Wer es mag.... Kann ich nur empfehlen. Lieben Dank für das feine Rezept.

17.11.2010 13:56
Antworten
daja

Sehr lecker und einfach zu machen - vielen Dank! LG, Daja

30.09.2008 14:52
Antworten
Esti61

Ein ganz leckeres Rezept. In Zukunft gibts diese Suppe öfters. Vielen Dank. Gruß Esti

26.09.2008 12:22
Antworten
coock2

Einfach Klasse!!!! Ich habe es für Silvester am Vortag vorbereitet. Weil durch das viele Probieren die Menge sich reduziert hat, habe ich noch einmal die gleiche Menge gekocht. Muß sogar an meinen Vater das Rezept weitergeben, da ihm wohl schon vom zuhören die Suppe schmeckt. Ein kleiner Tipp noch: Zur verfeinerung ein etwas Rotwein hinzufügen. Ist kein Muß. Nochmals vielen Dank!!!

31.12.2007 08:29
Antworten