Backen
Deutschland
Europa
Hauptspeise
Kartoffeln
Kinder
raffiniert oder preiswert
Schwein
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffel - Speck - Schnecken

Durchschnittliche Bewertung: 1.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 20.06.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

1 kg Kartoffel(n), mehlig
250 g Mehl
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer, Muskatnuss

Für die Füllung:

100 g Speck, geräucherter Bauchspeck
1 große Zwiebel(n)
40 g Butter
1 Knoblauchzehe(n)
3 EL Petersilie, gehackt
½ TL Majoran, gehackt
Salz und Pfeffer

Für den Guss:

250 ml Sahne
3 Ei(er)
Salz und Pfeffer
Muskat
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Kartoffeln waschen. Auf einem Backblech Salz ausstreuen, die Kartoffeln darauf legen und im 200°C heißen Rohr ca. 1 Stunde backen, etwas abkühlen lassen, schälen, durch die Kartoffelpresse drücken und nun ganz auskühlen lassen. Die Kartoffeln mit den Eiern und Gewürzen vermengen, zuletzt das Mehl einarbeiten. Den Teig 15 Minuten rasten lassen.

Die Zwiebeln schälen und fein schneiden. Den Speck ebenfalls fein schneiden. In einer Pfanne die Butter flüssig werden lassen, Zwiebeln und Speck darin anschwitzen. Petersilie, Majoran und durchgepressten Knoblauch kurz mitschwitzen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen, danach auskühlen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 4-5 mm dick ausrollen und dünn mit der Zwiebel-Speck-Masse bestreichen. Den Teig in 3 cm breite und 12 cm lange Streifen schneiden. Die Teigstreifen zu Schnecken rollen. Eine Auflaufform ausbuttern und die Schnecken einschichten. Im auf 200°C vorgeheizten Rohr 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit für den Guss die Sahne mit den Eiern verquirlen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und über die Schnecken gießen. Im Rohr nochmals 30 bis 40 Minuten backen. Der Guss sollte dann nicht mehr flüssig sein.

Die gebackenen Erdäpfel-Schnecken auf Tellern anrichten. Dazu passen Blattsalate.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bijou1966

Hallo msdeluxe, es gab diese Schnecken gestern zum Abendessen. Aufgrund der Zutaten hat das Rezept hohe Erwartungen geweckt. Leider jedoch wurden diese in keinster Weise erfüllt, im Gegenteil. Sowohl geschmacklich als auch in der Zubereitung hat das Gericht maßlos enttäuscht. Diesen Eindruck konnte auch die Zwiebel-Speck-Mischung nicht retten, die an und für sich recht lecker war. Dies war nicht der erste Kartoffelteig, den ich zubereitet habe. Aber noch nie war ein Teig so matschig und klebrig. Damit ich nicht stundenlang mit dem Putzen der Arbeitsplatte nach dem Ausrollen beschäftigt bin, habe ich den Teig zwischen zwei mehlierten Lagen Backpapier auf einem Backblech ausgerollt. Glücklicherweise, denn trotz Mehl und Backpapier klebte der Teig weiterhin ganz furchtbar. Nach dem Ausrollen habe ich ihn mit der Zwiebel-Speck-Mischung bestrichen. Mit Hilfe des unteren Backpapiers habe ich dann versucht, den Teig aufzurollen, um Scheiben schneiden zu können. Auch dies eine klebrige Angelegenheit. Irgendwann dann waren mehr oder weniger schöne Scheiben in der Auflaufform, die überbacken und mit der Eiersahne übergossen werden wollten. Rein optisch sah es dann nach dem Backen gar nicht schlecht aus. Aber es hat geschmacklich und auch in der Konsistenz überhaupt nicht überzeugt. Es war eine matschige Kartoffelmasse, die von der gestockten Eiersahne komplett erschlagen wurde und einen noch rohen Eindruck vermittelte. Alles schmeckte irgendwie nach Eiersahne. Nichts von einem knusprigen Teig, auch die Füllung ging komplett unter. Das beste am Essen war die Salatbeilage. Und zu allem Übel hatte ich letzte Nacht dann totale Magenkrämpfe, habe die Hälfte der Nacht im Bad verbracht. Ich hätte noch 1 Stern verteilt, aber aufgrund dessen, das es meinem Magen gar nicht gut ging, muss ich auch diesen noch abziehen. Sorry……. Im übrigen…..es mutet ein wenig seltsam an, dass Du das gleiche Rezept – jedoch mit anderen Mengenangaben – nochmals unter dem Namen „Überbackene Kartoffelschnecken mit Speckfüllung“ eingestellt hast :-o Welche Mengenangaben sind denn nun die korrekten? Vielleicht habe ich – gerade, was die Eiersahne betrifft - das falsche Rezept erwischt??? Aber ist auch egal, es war nicht das, was erhofft war. Und nachdem es mir so schlecht ging, wird es dieses Essen auch nicht mehr geben, denn die Arbeit stand in keinem Verhältnis zum Ergebnis. Trotzdem viele Grüße Bijou………

24.02.2014 12:41
Antworten