Teeblätter - so wie ich sie mag


Rezept speichern  Speichern

geht wunderbar schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (195 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 20.06.2007



Zutaten

für
1 Paket Blätterteig, (tiefgefroren)
1 Pck. Dr. Oetker Paradiescreme Vanille
2 Becher Sahne
50 g Zucker
50 ml Wasser
Zucker
Kuchenglasur, Schoko

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zucker und Wasser aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln lassen (Läuterzucker).

Blätterteig nach Belieben ausstechen, wenns ganz schnell gehen muss, einfach nur durch 2 teilen, oder die klassische Variante oval, wobei sie hier wirklich am schönsten werden.

Mit dem Läuterzucker bestreichen und dick mit Zucker bestreuen.

Bei 180°C ca. 15 min. backen (bitte beachten, das jeder Backofen anders bäckt). Die Teilchen sollten oben eine leichte Bräune haben.

Auf dem Blech abkühlen lassen.

Paradiescreme mit der Sahne anrühren und die Blätterteigteilchen an der glatten Seite (also unten) dünn mit der Creme bestreichen.

Mit der Schokoglasur bestreichen. Am besten gehts, wenn man die Teilchen Kopfüber in die Glasur taucht.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susiklose

Hallo. Ich würde gerne dieses Rezept ausprobieren. Sind diese Teeblätter mit Eclairs zu vergleichen? Vielen Dank für eure Antworten

05.05.2021 09:51
Antworten
Hobbybäckerin2711

Nein bzw. nur von der Form her. Diese Teeblätter sind ja aus Blätterteig und Eclairs sind aus Brandteig, das sind zwei völlig verschiedene Teigarten.

30.06.2021 13:01
Antworten
TaubiTäubchen

Hallo, kann mir jemand sagen, wie lange die Backzeit mit Blätterteig aus dem Kühlregal ist?

09.05.2020 18:14
Antworten
Hobbybäckerin2711

Die ist natürlich genauso wie bei TK-Blätterteig. Gefrorener Blätterteig muss ja vor der Verarbeitung aufgetaut werden und ist dann auch nicht anders als aus dem Kühlregal.

30.06.2021 12:57
Antworten
Pussycat71

Die Teeblätter waren echt sehr lecker! Uns ist noch Creme übrig geblieben. Das Auftragen der Schokoglasur klappt auch gut, wenn man mit dem Löffel Glasur drauf gibt, dann ein bisschen schwenkt und dann den Rest noch mit dem Pinsel verteilt. Auf jeden Fall von mir 5*!!!

22.02.2020 13:52
Antworten
*maerchenbraut*

Endlich mal wieder ein super einfaches Rezept und mein angesammelter Blätterteig wird auch weniger. ;-) Hat gleich beim 1. Versuch super geklappt und war superlecker, auch wenn ich nicht an die Kalorien denken möchte. *schmunzel* Gruss *maerchenbraut*

03.09.2007 15:20
Antworten
*maerchenbraut*

aja fast vergessen, wisst ihr vielleicht welche Creme ursprünglich in den gekauften Teeblättern drinnen ist? Gruss

03.09.2007 15:21
Antworten
trin1986

hallo, etwas spät aber in den Teeblättern vom Bäcker ist buttercreme.

31.01.2009 23:28
Antworten
Eisibär

Hallo Silke, da das Paradiescremepulver mit Sahne geschlagen wird, wird es fester. Es fällt garantiert nix ab. Gutes Gelingen. LG Eisibär

28.06.2007 16:28
Antworten
vinazara

Hallo Eisbär, klingt sehr lecker, aber eine Frage habe ich noch. Fällt die Creme nicht ab wenn ich die Blätterteigteile kopfüber in die Schockolade tauche ? Viele Grüße Silke

28.06.2007 09:55
Antworten