Quicklys Kirschsuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 20.06.2007



Zutaten

für
100 g Mehl
1 kl. Kopf Sauerkirschen
3 EL Zucker
1 Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Das Wasser und die Kirschen mit ihrem Saft zum Kochen bringen.

Das Mehl mit etwas Wasser in der Hand zu kleinen Klumpen formen und zu den kochenden Kirschen dazugeben.

5-10 Minuten kochen, dann abkühlen lassen und ab in den Kühlschrank. Fertig ist ein wunderbar erfrischendes Dessert.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Syntika

Ich kenne es von meiner Oma auch so, aber sie hatte noch nelken mit reingemacht.. wieviele weiß ich nicht aber als ich das machte, schmeckte es mir sehr nach omas Rezept 😊

28.04.2017 12:51
Antworten
soph

Hallo! Ich kannte das Rezept nicht, aber es hat mich spontan angemacht. Also hab ich es getestet. Die Kirschsuppe schmeckt sehr lecker, allerdings finde ich die "bollen" etwas fade. Wenn ich das Rezept wiederhole, werde ich wohl etwas Zimt+Zucker zugeben. Lieber Gruß!

26.07.2011 16:16
Antworten
ritschka

Danke für diese Rezept!!!!!!!!!!!!! Ich liebe Kirschsuppe und habe dieses Rezept aus meiner Jugend in Erinnerung. Jetzt gibst es die bei uns öfters, meistens zu Pfannkuchen!!!!!!!!!! LG Ritschka

19.10.2009 18:07
Antworten
Krabbenliebling

Ja, so kenne ich die Suppe auch. Hab sie als Kind immer von Oma gekocht bekommen und will sie nun endlich selbst ausprobieren. Ich weiß nur noch, dass meine Oma sie immer noch mit etwas Kondensmilch "eingedickt" hat. Auch in den Klösschen war immer etwas Dosenmilch mit drin. Aber wir haben sie nie kalt sondern immer heiß als Mittagessen gehabt.

16.04.2010 10:37
Antworten
adroem

Also ich kenne die Klumpen mit Ei, Mehl und Zucker. Und für mich können die Klumpen nicht groß genug sein. Als Kinder haben wir meistens NUR die Klumpen gegessen. Zusätzlich dicke ich die Kirschsuppe zum Schluss noch mit etwas Speisestärke ab. Voll lecker kann ich nur empfehlen. Übrigens ich nehme immer Schattenmorellen. Schmeckt mir persönlich am Besten, aber das ist ja Geschmackssache. LG adroem

23.01.2009 11:26
Antworten
Quickly23

Auweia, das sollte natuerlich ein kleines Glass Sauerkirschen sein (350g Nettogewicht) Die Klumpen sollten in etwa so gross oder ein bisschen grososser als die Kirschen sein. (schau dir doch mal die bilder an) Hoffe das hilft dir. LG Quickly

29.01.2008 19:53
Antworten
KnabberKathi

was ist mit kl. kopf Sauerkirchen gemeint? ein Glas sauerkirchen? und wie groß sollten die klumpen sein? sry wenn die frage bissle blöd ist aber wenn will ichs auch richtig machn :D lg :)

22.01.2008 17:29
Antworten
sea03

also ich kenne die mehl"klumpen" als klüten oder mit milch als hamburger klunkersuppe,

04.07.2007 14:47
Antworten
Quickly23

Freut mich, dass ich helfen konnte :) LG Quickly

02.07.2007 11:26
Antworten
paula56

danke, dieses Rezept suche ich schon viele Jahre, meine Oma hat mir die Suppe immer gekocht. Keiner wußte, was ich mit Klumpen oder Batzen meinte. Jetzt kann ich die Suppe selber kochen und genießen. Paula

28.06.2007 14:48
Antworten