Grießnockerl - Suppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein Rezept von meiner Uroma

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 20.06.2007 255 kcal



Zutaten

für
30 g Butter
1 Ei(er)
65 g Grieß
1 Liter Fleischbrühe

Nährwerte pro Portion

kcal
255
Eiweiß
10,74 g
Fett
15,94 g
Kohlenhydr.
16,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Butter erwärmen, dann das Ei einrühren, Grieß dazu rühren, mit einem Teelöffel kleine Klößchen ausstechen und in eine kochende Fleischbrühe legen.
Zugedeckt köcheln lassen, bis die Klößchen groß und "schwammig" sind.

Menge ergibt ca. 9 Klößchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chelli_Libelli

Hmmm.... die Grießnockerl haben uns echt gut geschmeckt. In den Teig kamen aber noch ein paar Gewürze und in die Suppe an für sich noch Möhrchen und Erbsen. Gibt´s in der kalten Jahreszeit jetzt bestimmt öfters :)

23.01.2017 09:45
Antworten
Cyberlady

Hallo Chelli_Libelli ob man noch Gewürze in den Nockerlteig gibt ist Geschmackssache, ich koche eine gute Rinderbrühe als Basis, dann ist es eine schöne kräftige Suppe LG Cyberlady

01.02.2017 06:55
Antworten
Chelli_Libelli

Ja okay das stimmt wohl - ich hatte keine Fleischbrühe, sondern Gemüsebrühe benutzt, die ja nicht sooo kräftig ist. LG :)

01.02.2017 09:42
Antworten
--Coco--

Nach diesem Rezept machen ich meine Grießnockerl sehr gerne weil es schnell und einfach ist. Wenn ich Weichweizengrieß da habe dann brauche ich mehr davon, das schütte ich einfach per Augenmaß auf die Butter/Ei-Mischung bis die Masse nicht mehr flüssig ist sondern formbar aussieht. Gewürzt wird immer unterschiedlich Salz, Pfeffer, Muskat, Schnittlauch, Petersilie, Cayennepfeffer... Die Masse nicht stehen/ziehen lassen, ansonsten blieben meine Nocken immer hart und klein. Für alle die ohne Butter Grießnockerl genießen wollen: es gibt auch eine Zubereitungsart mit Milch, da kommt nur ein EL Butter rein. Schaut einfach mal hier in der Datenbank

07.09.2016 21:43
Antworten
badegast1

Hallo, sehr lecker! Ich habe noch Karotten und etwas Lauch reingeschnitten + zusätzlich ein paar Buchstabennudeln. LG Badegast

24.11.2013 14:50
Antworten
Smartiejunkee

Hey kann ich die Butter den auch durch irgendwas ersetzten bzw einfach weglassen? Würde mich über eine Antwort freuen! LG

14.02.2011 13:36
Antworten
Hilde11

Hallo, schon so oft gekocht, noch nie bewertet. Super einfach, super lecker! Das ist definitiv meine Lieblingssuppeneinlage. LG Hilde

20.11.2010 18:08
Antworten
lealara

Also meine Tochter(3) fand die Suppe lecker... :-) !! Habe auch noch einwenig Muskat dazu gegeben.

03.12.2009 11:42
Antworten
frankophil

Ein bisschen Schnittlauch (oder Petersilie) in die Klößchen schmeckt auch sehr gut! (Auf dem Bild ist's ja schon in der Deko!) Gruß, frankophil

28.09.2007 00:26
Antworten
mima53

Hallo ich mache diese feinen Nockerl auch aus, ich gebe aber noch etwas Muskat dazu und lasse die Masse etwas ziehen - ist eine köstliche Suppe lg Mima

20.09.2007 12:49
Antworten