Auflauf
Hauptspeise
Party
Pilze
Rind
Schwein
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Rouladen - Auflauf

gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3.82
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.06.2007



Zutaten

für
3 Roulade(n)
90 g Speck, Frühstücksspeck in Scheiben
2 Zwiebel(n)
Knoblauch
300 g Champignons
20 g Butter
Pfeffer
Salz
Kräuter der Provence
⅛ Liter Wein, weiß, halbtrocken
1 EL Speisestärke
5 EL Milch
50 g Sahne
½ Glas Sauce, (Zigeunersauce)
Petersilie, glatte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Roulade flach in eine geölte Auflaufform legen (nicht rollen). Die Form sollte in etwa der Größe einer Roulade entsprechen. Das Fleisch nicht würzen, da die Soße würzt.
Champignons (ich nehme braune) putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebeln und Knoblauch (nach Geschmack) in kleine Würfel schneiden.

Butter erhitzen und die Champignons kurz anbraten. Zwiebeln und Knobi hinzufügen und kurz mitbraten. Mit Pfeffer, Salz und Kräutern würzen, mit Weißwein ablöschen. Die Zigeunersoße hinzufügen.
Speisestärke in einer Schüssel mit Sahne und Milch glatt rühren. Die Champignon-Mischung damit binden. Die Zigeunersoße darunter rühren,

30 g Frühstücksspeck auf die unterste Roulade legen und ein Drittel der Soße darüber gießen. Die zweite Roulade darüber, mit 30 g Speck belegen und Soße darüber geben, darauf die dritte Roulade und die restliche Soße.

Ofen auf 200° Ober- und Unterhitze oder 175° Umluft vorheizen. Rouladen-Auflauf auf mittlerer Schiene ca. 90 Minuten garen. Nach ca. 50 - 60 Minuten den Auflauf mit Alufolie abdecken, damit er nicht zu braun wird. Vor dem Servieren in Portionen schneiden und mit glatter, gehackter Petersilie bestreuen.

Dazu schmeckt frisches Baguette.

Dieser Auflauf lässt sich gut vorbereiten und eignet sich auf für größere Mengen. Dazu eine tiefe Saftform oder ein tiefes Backblech nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wolke4

...ich ärger mich gerade ;,,(( Da die Zigeunersoße im Rezept nicht weiter erwähnt wird, habe ich sie vergessen ;,,(( habe es erst 30 Minuten vor Ende der Garzeit bemerkt , menno :-(( Könnte das nicht mal richtig gestellt werden, damit es anderen "Nachkochern" nicht auch so ergeht?? Liebe Grüße W o l k e

24.01.2017 12:01
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Wolke4, die Zigeunersoße steht jetzt, so wie von der Rezepteinstellerin auf Nachfrage in einem Kommentar weiter oben beschreiben, in der Rezeptbeschreibung. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

24.01.2017 20:51
Antworten
Wolke4

Hallo Ellen, das ging ja flott :) super! Dann kann jetzt ja nichts mehr schief gehen Liebe Grüße W o l k e

25.01.2017 07:05
Antworten
Lucky1654

Hallo, hat das schon jemand mit Hähnchenfleisch ausprobiert und kann mir berichten??

19.12.2016 15:43
Antworten
Jocinopile

Vielen lieben Dank für deine Antwort :)

24.09.2014 10:13
Antworten
mousserl

Hallo, entschuldigung aber wohin mit dem halben Glas Zigeunersauce ? Hab ich jetzt was übersehen ? L.G. mousserl

30.09.2009 12:17
Antworten
Lisa50

Hallo mousserl, die Soße kommt auf den Frühstücksspeck. 30 g Frühstücksspeck auf die unterste Roulade legen und ein Drittel der Soße darüber gießen. Die zweite Roulade darüber, mit 30 g Speck belegen und Soße darüber geben, darauf die dritte Roulade und die restliche Soße. Ich wünsche dir gutes Gelingen und guten Appetit. LG Lisa

04.10.2009 21:37
Antworten
Riddel

Das war superlecker!!! Ich habe heute die Rouladen ( wie von AK vorgeschlagen) zubereitet. Eingeschichtet und vorbereitet hatte ich sie allerdings schon gestern, so war das Fleisch schon schön gewürzt und durchgezogen. Nach dem Garen im Backofen schmeckte es wunderbar zart und kein bißchen trocken. Ein tolles Gericht und bestimmt auch partytauglich! LG Riddel

11.01.2009 13:34
Antworten
ak99

Hallo, Lisa! Nachdem ich den Rouladen-Auflauf schon mehrfach auf dem Speiseplan hatte, ein kleiner Tipp: Rouladen und Speck je nach Größe in 2 oder 3 Teile schneiden, dann läßt sich alles besser aus der Form heraus nehmen! Liebe Grüße aus dem 7-Gebirge, *AK*

03.12.2008 07:13
Antworten
Lisa50

Hallo AK, danke für deinen netten Kommentar, die gute Bewertung und vor allem für deinen Tipp. Gerne lese ich, dass du diesen Auflauf schon mehrmals zubereitet hast. ;-) Ich wünsche dir eine schöne Adventszeit und sende liebe Grüße. Lisa :-))

03.12.2008 07:40
Antworten