Camping
einfach
Europa
fettarm
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Italien
kalorienarm
Nudeln
Pasta
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Saucen
Schnell
Trennkost
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pasta mit gebratenen Zwiebeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 20.06.2007



Zutaten

für
250 g Bandnudeln oder Spaghetti
6 große Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
2 m.-große Tomate(n), in kleine Würfel geschnitten
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
Currypulver
Kräuter nach Belieben
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Zwiebeln in Öl gut durchbraten, dies dauert ca. 20 Minuten. Die Zwiebeln müssen richtig weich und braun werden. Erst zum Schluss salzen und würzen! Die Tomatenstückchen hinzu geben und mit erwärmen, noch einmal abschmecken.

Währenddessen werden die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente gekocht, anschließend mit der Sauce vermischt und sofort serviert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Sehr gutes Rezept. Die Mengenangabe hätte bei uns aber nicht für 2 Personen als Hauptmahlzeit gereicht:-) Wir verwendeten mehr Spagetti und 1 Zwiebel mehr. Dazu gabs auch noch Knoblauch. Mit 20 Minuten braten sind wir auch nicht hin gekommen. Glaube auf niedriger Stufe brauchten wir um die 40 Minuten. Aber es hat sich rentiert:-) Foto hochgeladen. Sonja und Christian.

24.05.2014 12:18
Antworten
ulimaus67

übrigens das mit den Bratkartoffeln kann ich mir auch gut vorstellen ,werd ich mal probieren

09.05.2012 20:50
Antworten
ulimaus67

war überraschender weise sehr lecker,bloß viel viel zu viel,haben eine Menge eingefroren ,was aber nicht so schlimm ist,hat man mal ein schnelles essen

09.05.2012 20:48
Antworten
FrauOgg

Hab das Rezept vorhin nachgekocht und muß sagen, daß die Sauce zwar wirklich sehr lecker war, aber mMn nicht sehr gut zu Nudeln paßt. Ich werde den Rest morgen glaube ich zu Bratkartoffeln essen. Die Sauce an sich ist wirklich lecker.

28.04.2012 22:16
Antworten
bliggster

Hallo Fanca Ich habe vor kurzem auf Trennkost umgesattelt und bei der Tomate scheiden sich scheinbar die Geister. Dein Rezept klingt richtig lecker! Warum ist dieses Gericht nun Trennkost-geeignet? Mit den Teigwaren sind wir ja ohne wenn und aber auf der Kohlenhydrat Seite. Tomaten als Gemüse eigentlich neutral. Jedoch habe ich schon an diversen Stellen gelesen, dass Tomaten (wenn nicht mehr roh) in die Gruppe der Proteine fallen... Ich danke Dir für etwas Aufklärung. :-) PS: Habs noch nicht nachgekocht, daher noch keine Bewertung. Gruss Oliver

16.01.2011 16:59
Antworten
Inch

Hallo Fanca! Deine Zwiebelpasta ist nun wirklich ein sehr leckeres Gericht. Anfangs hatte ich leichte Bedenken, ob die Zwiebelmenge nicht zu mächtig sei, aber hat sich letztendlich als Fehleinschätzung meinerseits erwiesen. Nachdem die Zwiebeln gar waren, habe ich zu den von Dir aufgeführten Gewürzen zusätzlich eine Prise(!) Zucker beigefügt, da Zucker schon in geringster Menge dafür sorgt, dass Zwiebeln (und auch Tomaten) geschmacklich besser zur Geltung kommen. Als "Kräuter nach Belieben" habe ich frischen Basilikum beigefügt. Insgesamt bekommst Du von mir die volle Sternenanzahl, weil Dein Gericht preiswert und einfach ist, dabei sehr, sehr lecker schmeckt. Und, wenn man es mit den Nudeln und dem Öl nicht übertreibt, dann stillt man hiermit den Löwenhunger nach Herzhaftem auf kalorien- und fettarmer Art und Weise! Was will Frau mehr *g* Also, danke für Dein Rezept ;o)

15.08.2010 15:03
Antworten
bigbluebeauty

Uns hat es auch sehr gut geschmeckt. Weil ich keine frischen Tomaten im Haus hatte, habe ich einfach eine Dose Pizzatomaten genommen. Trotz der zusätzlichen Flüssigkeit hatten wir aber mehr Brei als Sauce - schon weil die Zwiebeln sehr viel länger als 20 Minuten brauchten, um zu bräunen. Allerdings habe ich auch für 4 statt 2 Personen gekocht. Durch die lange Garzeit waren sie natürlich SEHR weich (die Zwiebeln). Beim nächsten Mal werde ich sie nicht ganz so fein schneiden, vielleicht bräunt es dann leichter. Auf jeden Fall ein sehr leckeres Gericht.

01.03.2009 17:34
Antworten
Fanca

Hallo! Das freut mich sehr! Weiterhin guten Appetit :) LG Fanca

04.01.2009 08:51
Antworten
ejbraun

Hallo Fanca! Habe dieses Rezept gerade für meine Wohngruppe für insgesamt 8 Personen zubereitet und es kam ganz toll an! Ich war auf der Suche nach einem Trennkostrezept (es ist der 03. Januar.... Vorsätze etc...) und wir Mitarbeiter kochen immer Samstags. Deshalb musste ein Rezept her, was meiner Diät und den Bewohnern zugute kommt. Ich kann es nur sehr empfehlen und werde es bestimmt des Öfteren nachkochen! 5 Punkte von mir (hoffentlich werden es bald mehr!) Gruß, ejbraun

03.01.2009 18:28
Antworten