Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 18.06.2007
gespeichert: 100 (0)*
gedruckt: 1.822 (4)*
verschickt: 13 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.12.2003
54 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
400 g Mehl (1)
150 ml Milch (1)
100 g Zucker (1)
1 Pck. Hefe (Trockenhefe) (1)
Ei(er) (1)
1 Prise(n) Salz (1)
50 g Butter (1)
100 g Mehl zum Ausrollen des Teiges (1)
50 g Butter (2)
100 g Zucker (2)
Ei(er) (2)
100 ml Milch (2)
100 g Rosinen (2)
100 g Mehl (2)
100 ml Rum (2)
1 Pck. Zitronat (2)
1 Pck. Orangeat (2)
100 g Haselnüsse, gemahlen (2)
50 g Mandel(n), gehobelt (2)
1 1/2 TL Lebkuchengewürz, gehäuft (2)
100 g Puderzucker (3)
1 halbe Zitrone(n) (3)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

(1) = Teig
(2) = Füllung
(3) = Überzug

(1) Als erstes das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde hinein drücken, Salz, Trockenhefe und Zucker hinein streuen. Warme Milch hinzugeben und einen Vorteig mischen. Abdecken, und etwa 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

(2) Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, kalt stellen. Butter mit Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen, dann das Eigelb hinzugeben und weiter schlagen. Die Milch hinzugeben und das Mehl unterrühren.

Die Rosinen für etwa 1 Stunde in Rum einweichen, danach ausdrücken und zugeben. Haselnüsse, Orangeat, Zitronat und das Lebkuchengewürz dazu mischen. Dann das Eiweiß vorsichtig unterheben.

(1) Nach dem Gehen den Teig ganz vermengen und gut durchschlagen, bis er sich etwas vom Schüsselrand löst. Rundherum bemehlen, und auf ein Brett geben. Abdecken und nochmals etwa 20 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

(3) Zitrone auspressen und mit Puderzucker und evtl. nach Geschmack anderen Aromen zu einer zähflüssigen Masse vermischen.

(1) Den Teig nach dem zweiten Gehen auf einem bemehlten, großen Brett mit der Teigrolle auf eine Größe von etwa 30 x 50 cm ausrollen.

Die Füllung gleichmäßig auf dem Teig verteilen und verstreichen. Den Teig rollen wie eine Roulade. Zum Schluss noch die Mandeln auf die gesamte Länge der Rolle auf den Tisch streuen und die Rolle mit der "Verschlussseite" in die Mandeln drücken. Den Stollen mit dieser Seite nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

Ab in den vorgeheizten Ofen damit, bei 180 Grad für etwa 45 Minuten auf der untersten Schiene backen. Wird die Oberfläche zu dunkel, einfach ein zweites Backblech zwischen Heizspiralen und Backgut schieben und weiter backen.

Aus dem Ofen nehmen und den Überzug großzügig und mehrmals auf den heißen Stollen streichen.

Für etwa 1 Stunde kalt stellen, dann kann er schon serviert werden.