Europa
Frankreich
Geflügel
Hauptspeise
Party
Schnell
Vorspeise
cross-cooking
einfach
kalt
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Magret séché

Magret séché - getrocknete Mastentenbrust

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 29.11.2007



Zutaten

für
1 Entenbrust
250 g Salz, grobes
1 EL Pfeffer, frisch zerstoßen
1 EL Ingwer, frischen, in kleine Stücke geschnitten.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Ruhezeit ca. 720 Min. Gesamtzeit ca. 730 Min.
Etwas ungewöhnlich aber die Mühe lohnt sich.

Entenfilet auf einen Teller mit der Haut nach unten geben. Mit dem Salz bedecken und 12 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Entenfilet mit kaltem Wasser waschen. mit einer Serviette trocknen und mit den Gewürzen einreiben. In ein Küchentuch (oder besser Mulltuch) einschlagen und 14 Tage im untersten Fach des Kühlschrankes trocknen lassen.

Ratschlag:
Will man das Entenfilet sehr trocken haben, einfach die Ruhezeit verlängern.

Filet in feine Scheiben schneiden. Ideal zum Aperitif, Brunch oder einfach so. Oder mit einem Salat zusammen mit Baumnüssen (Walnüssen).

Statt Ingwer kann man auch Zitronenthymian oder Rosmarin verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

youtas

Hallo, ich binde die Entenbrust mit den Gewuerzen in eine Serviette ein und trockne sie hängend in einem kuehlen Raum. Dann kann sie keine Feuchtigkeit aus dem Kuehlschrank ziehen. LG Youtas

15.07.2009 07:47
Antworten
knallhuber

Hallo Marlies, irgendwie hat sich mein Komentar von eben in Luft augelöst :o/ - ich hoffe, er erscheint nicht gleich wie von Geisterhand wieder..... JA - wir haben es bereits getan und unser Magret Séché aus Wildgans Brust reift im Kühlschrank vor sich hin! Ich kann es kaum noch erwarten das Mulltuch zu entfernen :o))).... Liebe Grüße sendet Knallhubers Nicole

04.07.2009 22:17
Antworten
omacricri

Merci susa, Danke für die Gewürzmischung. Liebe Grüsse aus der Haute-Marne Marlies

16.11.2008 09:35
Antworten
susa_

Jetzt muss ich mich doch endlich mal melden, wo das inzwischen schon zu unseren Standard-Grüssen aus der Küche gehört; ich hab inzwischen eine eigene Gewürzmischung für die Magret séché entwickelt bestehend aus schwarzem und rotem Pfeffer, Ingwer, Thymian und gestoßenem Wacholder. Eine wunderbares Gericht!

14.11.2008 21:40
Antworten
omacricri

Dreichert, vielen dank für Dein Interesse. Ja . Das Fleisch ist dann wie das eines Luftgetrockneten Schinkens in der Textur. Ich schneide es in sehr dünne Streifen und gebe es auf getoastetes Bauernbrot. Aber auch der Pfanne in einem Omelett ist das Ententenfilet sehr lecker. Oder auf Brot und dann kurz übergrillt. Zu einem Salat. (Siehe meine Präsentation). Zum Aperitif um eine Trockenpflaume gerollt und kurz gegrillt oder natur mag ich auch gerne Das sind nur einige Vorschläge von Vielen. Wenn Du noch Fragen hast melde DIch nur. Guts Gelingen

29.11.2007 10:27
Antworten
dreichert1

wird das roh gegessen

29.11.2007 07:49
Antworten