Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Europa
Vegetarisch
Beilage
Reis
Griechenland
Schnell
einfach
fettarm
Vegan
gekocht
Getreide
ReisGetreide

Rezept speichern  Speichern

Griechischer Zucchinieintopf mit Reis

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 14.06.2007



Zutaten

für
1 kg Zucchini, ( in 2-3 cm Scheiben geschnitten )
2 Tasse/n Reis
2 Karotte(n), ( in Scheiben geschnitten)
1 Zwiebel(n), ( in Scheiben geschnitten)
½ Dose Tomatensaft, ( oder Tomatenmark)
Olivenöl
Salz und Pfeffer
Dill ( zerkleinert)
1 Prise(n) Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebel im Öl glasig dünsten und danach die Karotten dazugeben. Etwas andünsten. Danach die Zucchini, den Tomatensaft, Salz, Pfeffer und etwas Zucker dazugeben und köcheln lassen.
Nach kurzer Zeit den Reis dazugeben und evtl. mit heißem Wasser auffüllen. Kochen lassen, bis der Reis fertig ist. Den Dill zum Schluss einstreuen.

Dieses Essen kann man auch kalt essen und gerade im Sommer schmeckt es sehr gut.

Mit Schafskäse und frischem Brot servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Paddingtone

Hallo, ich mache es so ähnlich: anstatt Reis nehme ich Kiranthaki. Das sind griechische Nudeln in Form von Reiskörner. Sind meine Lieblingsnudeln. Einen "Lieblingsnuddelsalat" habe ich in meinem Kochbuch gespeichert.

19.05.2020 14:04
Antworten
Teelady

Hi, mache den Eintopf so ähnlich wie du. Der schneckt sooo lecker. Kann ich nur empfehlen. LG Tee

09.03.2011 14:37
Antworten
Maleila

Hallo, die Karotten habe ich weggelassen und anstatt Tomatensaft passierte Tomaten und Tomatenmark genommen. Es hat sehr gut geschmeckt und ist wirklich schnell gemacht. Vielen Dank für das leckere Rezept. Viele Grüße, Maleila

14.12.2010 13:07
Antworten
Tina268

Ein tolles Rezept zum Verarbeiten von Zucchinis. Schmeckt wirklich sehr lecker - warm oder kalt - und kann man gut auf Vorrat kochen .

10.07.2009 11:18
Antworten