Bohnengemüse ungarische Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 13.06.2007 290 kcal



Zutaten

für
500 g Bohnen (Buschbohnen)
500 g Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
4 EL Olivenöl
1 kl. Dose/n Tomate(n)
2 EL Mehl
⅛ Liter Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
1 Becher saure Sahne
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
290
Eiweiß
8,45 g
Fett
13,17 g
Kohlenhydr.
32,79 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Buschbohnen waschen, entstielen und halbieren. Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.

Pfanne mit Olivenöl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen. Kartoffeln und Bohnen zugeben und bei guter Hitze knackig dünsten. Tomaten waschen, klein schneiden und dazugeben. Das Ganze mit Mehl überstäuben, unterheben und mit Brühe ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Fertig garen.

Zum Schluss saure Sahne unterheben und sofort servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Doofi89

Hallo, sehr einfach zum Zubereiten. Auch lecker. Es muss nur gut nach gewūrzt werden. Aber das ist ja Geschmackssache:)

07.08.2020 02:25
Antworten
ars_vivendi

Hallo, vorab mal eine Frage: ist bei dem Rezept etwas durcheinandergeraten? Dosentomaten waschen und kleinschneiden ;) ? Ich habe Tomaten in Stücken verwendet, das Mehl weggelassen (Brühe nach Augenmaß zugegeben), Paprikapulver mit angeschwitzt und mit zusätzlich etwas Chili abgeschmeckt. Ein einfaches und doch schmackhaftes Essen. Danke fürs Einstellen! Alex

02.07.2014 08:13
Antworten
Juulee

Das ist ein sehr scghmackhafter und herzhafter Bohneneintopf, der uns sehr gut geschmeckt hat. Ich habe allerdings Stangenbohnen dafür verwendet. Zur Geschmacksabrundung habe ich noch 2 EL Ajvar an das Gericht gegeben - sonst alles nach Rezept! Sehr lecker! Ein Foto kommt! LG Juulee

04.05.2014 10:23
Antworten