Aubergine schnell gefüllt


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.06.2007



Zutaten

für
2 m.-große Aubergine(n)
3 EL Pinienkerne
2 Scheibe/n Brot(e), (Roggenbrot)
4 EL Tomatenmark
4 EL Wasser
3 EL Öl
Salz, für das Kochwasser
Salz und Pfeffer
Chilipulver
Gewürz(e), nach Geschmack

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Dies ist mein Lieblings-schnell-gefüllte-Auberginen Rezept:
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen.
Die Auberginen 10 Minuten im Wasser köcheln bis sie weich sind.

Währenddessen das Brot vierteln. Öl erhitzen und darin Zwiebeln und Brot knusprig bzw. glasig anbraten. Die Pinienkerne kurz vor Ende mit dazu und ebenfalls anbraten.
Das ganze kurz vom Herd nehmen.

Nach 10 Minuten die Auberginen aus dem Wasser nehmen, halbieren und aushöhlen, so dass sie befüllbar wird.
Das herausgenommene Fleisch klein schneiden und ebenfalls mit dem Wasser und Tomatenmark in die Pfanne zu Brot und Co. geben und nach Geschmack würzen.
Dann das ganze mit einem Löffel in die Auberginen füllen und für 15 Minuten in den Ofen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

groelemp

In der Zutatenliste fehlen die Zwiebeln. Wie viele nimmt man denn fürs Rezept ?

13.11.2012 18:16
Antworten
schokoladina

Also uns war es etwas zu trocken irgendwie hat da eine Sauce ioder der letzte Clou gefehlt. Gut gefallen hat mir, dass die Aubergine vorgegart wird (das habe ich im Dampfgarer gemacht) das hat den Vorteil, dass man die Aubergine nicht im Fett ertränken muss. Vielen Dank und schönen Gruß Petra

12.11.2009 10:52
Antworten
dsara

Also meinem Mann und meiner Tochter hat es sehr gut geschmeckt. Mir hat es auch gut geschmeckt. Mein Mann, der seine Auberginen gerne sehr weich hat, hat gemeint ich soll sie etwas länger kochen. Beim Backen sind sie etwas verbrannt. Das nächste Mal werde ich die Auberginen auf die unterste Schiene im Backrohr geben.

28.11.2007 21:08
Antworten
Stoanita

Ich bin völlig begeistert! Die erste überbackene Aubergine meines Lebens - dabei wollte ich das schon lange ausprobieren! Habe lediglich etwas Knoblauch hinzu gefügt, sowie das ganze mit Schafskäse überbacken. Dieses Rezept werde ich ganz bestimmt des öfteren wieder verwerten!!!

23.06.2007 18:09
Antworten