Salat
Gemüse
Vegetarisch
Halloween
raffiniert oder preiswert
Schnell
einfach
Vegan
Winter
Braten
Snack
Herbst

Rezept speichern  Speichern

Gebratener Kürbis auf Blattsalaten

schön bunt, eine gute Alternative zu Blattsalat mit Putenstreifen

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.06.2007



Zutaten

für
1 m.-großer Kürbis(se) (Hokkaido)
1 Kopf Salat
1 Eichblattsalat (alternativ Frisee- oder Eisbergsalat, o.ä.)
1 Radicchio
Salz und Pfeffer, bunt oder schwarz, frisch gemahlen
Paprikapulver
Öl, gutes (Olivenöl, Rapsöl)
Essig (Apfelessig oder Aceto Balsamico)
1 Knoblauchzehe(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Kürbis halbieren und die Kerne entfernen. Danach in eher dünne (ca. 0,5 cm) Scheiben schneiden. Nicht zu große Scheiben, eben so, dass man dann mehrere gebratene Stücke auf dem Salat verteilen kann.

Die Blattsalate gründlich waschen und in kleine Stücke zerzupfen. Aus Öl, Essig, Salz, gemahlenem Pfeffer und etwas zerdrücktem Knoblauch eine Marinade mixen und diese gut mit dem Salat vermischen.

Die Kürbisscheiben würzen mit Salz, wer mag auch mit etwas Paprikapulver, und dann in wenig Öl braten bis sie durch und leicht gebräunt sind.

Noch warm auf dem Salat schön anrichten und mit Brot als Beilage (ideal wäre Kürbiskernbrot oder Sonnenblumenbrot) servieren.

Hokkaido Kürbis eignet sich meiner Meinung nach am Besten, weil er angenehm mild schmeckt und auch durch seine orange Farbe sehr appetitlich aussieht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kastl

Hallo Mietzekatz, es war noch ein halber Hokkaido zu verwerten und deshalb habe ich Dein Rezept aus dem CK-Magazin ausprobiert - perfekt! Es ist schnell zubereitet und sehr lecker. Ich hatte auch noch zwei Bratwürste mit unterzubringen, hatte diese also in Scheiben geschnitten und knusprig gebraten und dann mit den Kürbisspalten auf das Salatbett gegeben - Baguette dazu, eine komplette Mittagsmahlzeit. Vielen Dank für Dein Rezept! LG kastl

21.11.2016 21:31
Antworten
Parmigiana

Hallo, sehr lecker auch, wenn man die Kürbisscheiben in der Grillpfanne zubereitet, das gibt schöne Grillstreifen. Zusätzlich zum Kürbiskernöl habe ich noch ein paar Kürbiskerne und Kresse an den Salat getan (war gerade alles zur Hand). Danke fürs Einstellen! parmigiana

26.09.2016 18:25
Antworten
GourmetKathi

Sehr lecker! Ich habe noch etwas Honig zum Dressing gegeben! GLG Kathi

05.10.2015 22:11
Antworten
nele2005

eine sehr leckeres Rezept. Ich backe den Kürbis (in Streifen geschnitten) gerne im Backofen und würze ihn avor kräftig mit Salz, Pfeffer, Knoblauch und, wer es mag, mit etwas Kreuzkümmel.

08.10.2014 17:10
Antworten
Mietzekatz

Hallo Delphina, danke für die nette Rückmeldung und das Foto! Ja, natürlich ist etwas Kürbiskernöl darüber sicher besonders lecker. LG Mietzekatz

04.10.2012 12:04
Antworten
Delphina77

Hallo Mietzekatz, lecker, lecker kann ich nur sagen. Ich habe den Salat gestern zum Mittagessen gemacht und er hat allen sehr gut geschmeckt. Zum Schluß habe ich noch etwas Kürbiskernöl darüber gegeben. LG Delphina

04.10.2012 09:47
Antworten