Hauptspeise
Rind
gekocht
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderzunge mit Kapernsauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.24
bei 23 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.06.2007



Zutaten

für
1 Zunge(n) vom Rind, gepökelt
2 Karotte(n), klein gewürfelt
1 Stück(e) Knollensellerie, klein gewürfelt
1 Stange/n Porree, in Ringen
1 Zwiebel(n), gespickt mit
1 Lorbeerblatt
1 Nelke(n)
1 Zweig/e Thymian
5 Körner Pfeffer

Für die Sauce:

1 Eigelb
100 g Sahne
50 g Butter
2 EL Mehl
200 ml Wein, weiß
300 ml Brühe vom Zungekochen
Salz und Pfeffer
1 EL Kapern

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zunge 10 Min. in kochendes Wasser geben, Wasser abgießen. Zunge mit der gespickten Zwiebel, Karotten, Sellerie, Porree, Thymian und zerdrückten Pfefferkörnern und 1 l Wasser in einem Topf erhitzen und 2 ½ - 3 Std. kochen.
Zunge aus dem Sud nehmen, kalt abspülen und schälen.
500 g davon in dünne Scheiben schneiden, den Rest anderweitig verwerten (z.B. kalt servieren).
Den Sud passieren.
Eigelb und Sahne mischen. Butter und Mehl zu einer Mehlschwitze rühren. Mit dem Weißwein und der Brühe ablöschen. Bei schwacher Hitze zu einer sämigen Sauce kochen.
Nach ca. 30 Min. das mit der Sahne verrührte Eigelb zugeben. Bis kurz vors Kochen bringen, abschmecken und die Kapern unterrühren. Die Zungenscheiben mit der Sauce überziehen und servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sunshineladyxxx

cooles Rezept, die Beschreibung aud den Punkt gebracht. Sehr schön kurz und gut nachzuvollziehen für nicht- Anfänger. Ich liebe Zunge, dieses Rezept ist auch unser Familienrezept, auch mit Schweinezunge. Wir kochen sie aber im Dampftopf das geht viel schneller, in etwa 20 Minuten ist die Schweinezunge gar, in 40 Minuten die Rinderzunge.

12.08.2019 02:53
Antworten
anni8888

Ich habe heute das erste mal Rinderzunge gekocht und es hat super geklappt, allen sehr gut geschmeckt, es wird öfters bei uns geben! Fünf Sterne und vielen DANK für das Rezept!!! Lg

13.01.2019 20:03
Antworten
fishbone_lara

Sehr lecker, ich liebe zu Zunge diese Sauce, nur mit mehr Kapern. Gab es bei meiner Mama auch immer so, Danke für die Anregung, es gab mal wieder Zunge :-)

12.01.2019 18:25
Antworten
Finca07

heute habe ich die Rinderzunge (ungepökelt) gekocht, dazu Quinoa & Mangold. Sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept. LG

24.05.2018 18:26
Antworten
Finca07

Hallo heimwerkerkönig, das erste 10 minütige ins heiße Wasser legen (dann das Wasser abgießen) - wofür ist das notwendig? Vielen Dank und liebe Grüße

24.05.2018 00:41
Antworten
Neumarkt

Hallo, das ist ein sehr gutes Rezept, so ähnlich mach ich Rinderzunge auch. Die Angabe von 500 g für 4 Personen als Hauptgericht erscheint mir jedoch schon sehr wenig. Viele Grüße Neumarkt

06.11.2007 19:31
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo monxwanzek wie kommst du auf 500 g ? nimm doch einfauch die Menge an Fleisch wie du brauchst und richte die Sauce danach aus. Es schmeckt wirklich ganz gut. lg heimwerkerkönig

07.11.2007 03:18
Antworten
Neumarkt

Hallo Heimwerkerkönig, ich komm auf die 500 g weil Du so geschrieben hast: "Zunge aus dem Sud nehmen, kalt abspülen und schälen. 500 g davon in dünne Scheiben schneiden, den Rest anderweitig verwerten (z.B. kalt servieren). " LG Neumarkt

07.11.2007 17:13
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo Neumarkt, da hatte ich wohl Tomaten auf den Augen. O.K. wenn ihr mehr Zunge wollt, dann nimm halt mehr. Bei uns ist das Wichtigste die Sauce (da kann ich glatt die doppelte Menge machen). Gott sei Dank, sind wir ja frei im Umsetzen der Rezeptvorschläge. Also, lasst es euch schmecken. lg heimwerkerkönig

07.11.2007 23:36
Antworten
mondwanze

hat ganz prima geschmeckt. Dnake

04.11.2007 19:24
Antworten