Auflauf
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Schnell
einfach
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schlemmerauflauf mit Nudeln und Lachs

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
bei 27 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.06.2007



Zutaten

für
200 g Brokkoli, TK
350 g Nudeln (Fusilli, Eliche)
300 g Lachs, geräucherter
2 Ei(er)
2 EL Zitronensaft
150 g Crème fraîche
300 g Sahne
1 EL Meerrettich (Sahnemeerrettich)
50 g Käse (alter Gouda), geriebener
2 EL Pfeffer, eingelegter grüner
Salz und Pfeffer aus der Mühle
Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Brokkoli auftauen lassen. Die Nudeln in Salzwasser bissfest kochen. Ofen auf 175 Grad vorheizen, eine Auflaufform mit Butter ausfetten.

Den Brokkoli in sehr kleine Röschen teilen und die Stiele klein schneiden. Den Lachs in größere Stücke zupfen. Die Nudeln abtropfen lassen, mit 1 EL Butter vermischen.

Die Creme fraiche mit der Sahne, Eiern, Meerrettich, Zitronensaft und der Hälfte des Käses verrühren. Mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.

Die Nudeln mit Lachs, Brokkoliröschen und dem grünen Pfeffer gemischt dekorativ in die Auflaufform geben, mit der Sauce übergießen und mit dem übrigen Käse bestreuen. Etwa 30 Minuten backen (Gas: Stufe 2).

Ich mache diesen Auflauf schon seit über 10 Jahren und bin immer noch süchtig danach.

Dazu passt ein fruchtiger Weißwein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

profi99

Was für ein langweiliges Rezept , ohne jeden Pfiff, obwohl ich fast die doppelte Menge Lachs genommen habe. Es ist eben ein fader Auflauf zum Sattwerden . Sowas brauch ich nicht !

01.05.2019 17:54
Antworten
Michelle.x

Super lecker !!! Haben anstatt Nudeln Kartoffeln verwendet ! Echt klasse

01.05.2018 13:28
Antworten
Hansisfrau

Im Grunde koche ich nicht so gerne mit Sahne und co (ist etwas schwer und der kcal wegen). Aber manchmal muss es halt mehr sein und deshalb hatten wir heute diesen leckeren Schlemmerauflauf. Der Hit ist echt der Meerrettich, der bringt den ganz speziellen Geschmack! Sehr lecker und wird wieder gekocht. Beim nächsten Mal werde ich es mit Kartoffeln (der kcal wegen) versuchen: Brokkoli und Lachs mit der tollen Soße (ohne überbacken mit Käse) und Salzkartoffeln. Ein frischer Salat dazu wäre perfekt.

09.03.2018 16:56
Antworten
kuhlimausi

Boah, war das lecker, habe es eben in unserem Urlaub in einem gut ausgestatteten Ferienhaus zubereitet und es hat meinem Göga und mir super gut geschmeckt und ist auch nicht zu aufwendig.

10.09.2017 17:25
Antworten
andrea020863

Ober lecker ... Da wir nicht so gerne Nudeln und Brokkoli mögen , hab ich das Gericht mit Kartoffeln und Mangold gemacht . Ansonsten hab ich die Soße nach Rezept gemacht .. Der Hammer ! Wird es jetzt öfter geben

06.04.2017 20:58
Antworten
Didoja48

Vielen Dank für das leckere Rezept. Ich liebe die Kombi : Lachs + Brokkoli + Meerrettich. Sehr zu empfehlen... LG Jule

26.03.2008 10:54
Antworten
Riddel

Gab's bei uns Karfreitag mit Blumenkohl anstelle von Brokkoli, hat allen bestens geschmeckt. Sehr gut hat auch der Meerrettich dazu gepaßt. LG Riddel

22.03.2008 13:25
Antworten
Hauti

Der Auflauf war super lecker !!!! Da ich keinen Lachs zu Hause hatte, habe ich Schinken genommen. War auch sehr sehr lecker. LG Hauti

11.08.2007 18:00
Antworten
Marlena

Hallo, diesen Auflauf gab es kürzlich als "Resteessen", da ich noch Lachs hatte den ich aufbrauchen musste, war sehr lecker. Mit dem Meerrettich war ich zuerst etwas skeptisch, aber genau das ist der "Tick", danke für das Rezept, Grüßle M.

19.06.2007 21:35
Antworten
dirkfenske

Hallo, sehr lecker, besonders der Meerrettich und der grüne Pfeffer geben das besondere Etwas. Ich habe die doppelte Menge Meerrettich genommen, denn ich liebe diese angenehme Schärfe. Bei 170°C war der Auflauf 25 Minuten im Ofen. LG Dirk P.S.: Bilder sind geladen!

12.06.2007 20:06
Antworten