Bewertung
(62) Ø4,23
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
62 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.06.2007
gespeichert: 2.954 (3)*
gedruckt: 11.274 (32)*
verschickt: 159 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.06.2005
5.793 Beiträge (ø1,19/Tag)

Zutaten

1 kleine Zucchini
Paprikaschote(n), rote
Peperoni, frische
1 EL Öl (z.B. Sonneblumenöl)
2 EL Currypulver
2 EL Sherry oder auch Reiswein
200 ml Fischfond
400 ml Kokosmilch, ungesüßte
600 g Fischfilet(s) (z.B. Seelachs oder Lengfisch)
1 kleine Zwiebel(n)
  Salz und Pfeffer
  Koriander
 evtl. Koriandergrün, einige Blättchen davon
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 270 kcal

Das Gemüse kalt abspülen. Die Paprikaschote putzen, in etwa 2 cm lange Streifen schneiden und zur Seite stellen. Die Peperoni einmal längs aufschneiden und die Kerne entfernen (wer es schärfer mag, kann sie auch drin lassen). Dann fein würfeln und zu den Paprikastreifen geben. Die Zucchini längs halbieren und in feine Scheiben schneiden.

Das Öl in einem Topf erhitzen und die Zucchinischeiben darin etwa 5 Min. andünsten. Dann die Paprikastreifen und Peperonistückchen dazugeben und nochmals kurz dünsten. Das Currypulver über das Gemüse streuen und unterrühren. Dann alles mit dem Fischfond und dem Sherry bzw. Reiswein ablöschen. Sobald die Flüssigkeit beginnt heiß zu werden, die Kokosmilch angießen und alles etwa 5 Min. leise köcheln lassen.

Währenddessen den Fisch in mundgerechte Würfel schneiden. Die Zwiebel schälen und ebenfalls würfeln. Das Fischfilet und die Zwiebel in die Sauce geben und bei schwacher Hitze nochmals 5 Min. gar ziehen lassen.

Sobald der Fisch gar ist, das Ragout mit Salz, Pfeffer und Koriander abschmecken und mit Korianderblättchen garniert servieren.

Dazu passt am besten Langkornreis.