Backen
Herbst
Kuchen
USA oder Kanada
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Virginia Apple Pie

gedeckter Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.06.2007



Zutaten

für
500 g Mehl
250 g Butter und Butter für Flöckchen
170 g Zucker
2 Ei(er)
1 ½ kg Äpfel
1 Zitrone(n)
evtl. Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, Butter, Zucker und ein Ei zu einem Mürbteig verkneten. 1 Std. in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen die Äpfel schälen und in dünne Scheiben schneiden. 2/3 des Mürbteigs ausrollen und damit eine Tortenform auslegen. Die Apfelscheiben mit dem Saft einer Zitrone vermischen und in die Tortenform bis fast an den Rand füllen. Im Winter anstelle der Zitrone mit ein bisschen Zimt Weihnachtsstimmung hinein zaubern. Ein paar kleine Butterstückchen auf die Äpfel legen und den Rest des Mürbteigs ausrollen. Die Torte damit abdecken und alles mit einem Eigelb bestreichen.

Bei 180°C etwa 45 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

a-j-s

...ist sehr lecker! Bin immer auf der Suche nach Rezepten, die "viel" Apfel brauchen :-) ...allerdings hat mir der Teig nicht mehr für eine Decke über das ganze Blech gereicht... LG, A-j-s

30.09.2013 12:42
Antworten
Goerti

Hallo, den Apfelkuchen habe ich letzte Woche gebacken. Bei der Zutatenmenge war mir klar, dass es für ein Blech locker ausreicht. Es war sogar noch etwas Teig übrig. So lieben meine Kinder Apfelkuchen. Ohne Schnickschnack, knuspriger Mürbeteig am Boden und Deckel, dazwischen Äpfel pur, allerhöchstens noch Zimt oder Vanillezucker auf die Äpfel. Sahne oder Vanilleeis essen sie dann schon dazu! Den Boden habe ich übrigens vorgebacken und dann mit Semmelbrösel bestreut. Schönes Rezept! Grüße Goerti

25.08.2013 17:14
Antworten
a-lina

Hallo! Ich koche sonst alles mit Vollkornmehl (selbstgerieben), aber der Teig hält einfach nicht. Vielleicht geht es mit gekauftem Vollkornmehl, hab ich noch gar nicht probiert. *ups* Bin aber auf eine andere Idee gekommen. Ich mache den Teig jetzt immer für ein Blech, leg die Äpfel usw. drauf und dann noch mal Teig drüberlegen. Das wird dann ein gedeckter Apfel-Blech-Kuchen. Das geht auch mit Vollkornmehl. Und Rohrzucker - auf alle Fälle, bitte kein Industriezucker. Das ist reine Verschwendung an dem guten Essen. :-) Lg, Alina

25.09.2007 09:43
Antworten
Elmshörnchen

Hallo alina, kann ich für dies Rezept Vollkornmehl und Rohrzucker nehmen ? LG ina

25.09.2007 09:17
Antworten