TCM Hirseauflauf mit Äpfeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Fünf Elemente Ernährung

Durchschnittliche Bewertung: 4.07
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 19.08.2007



Zutaten

für
300 g Hirse
75 g Butter
3 Ei(er), getrennt
3 EL Honig
2 Äpfel
1 Stange/n Zimt
1 Vanilleschote(n), aufgeschlitzt
Rosinen
Mandel(n), geriebene

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
In 1/2 l kochendes Wasser die Hirse einstreuen, Zimtstange und Vanilleschote dazugeben und 20 Minuten bei geringer Hitze quellen lassen.

Währenddessen die Butter mit Eigelb und Honig glatt rühren. Die gekochte Hirse (Zimtstange und Vanilleschote herausnehmen), einige Rosinen und die geriebenen Apfelscheiben untermengen. Das Eiweiß steifschlagen und unter die leicht abgekühlte Masse unterheben.

In eine Auflaufform füllen, mit geriebenen Mandeln bestreuen und bei mittlerer Hitze 40 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stefl089

Wir haben schon öfter diesen leckeren Auflauf gegessen. Erst heute stand er wieder auf dem Tisch. War wieder köstlich... 👍

20.09.2022 18:43
Antworten
caro_lutz

Hi, Ja die Temperatur würde mich auch interessieren. Ich mach mal 175 Grad bei Oberundunterhitze

04.02.2020 19:17
Antworten
lalalalalalala

Hallo, ein super Rezept. Habe es heute genau nach Rezept gemacht. Ergebnis war perfekt überhaupt nicht bröselig. Wenn es jemand gerne süß mag dem würde ich empfehlen mehr Zucker oder Honig wie im Rezept zu verwenden. Uns war es süß genug. Foto und 5***** Liebe Grüße Elfi

21.09.2018 15:58
Antworten
geiberuam

Schlage vor maximal 200g Hirse zu kochen und trotzdem die gleiche Menge Eier und Butter zu nehmen. Habe dann noch 100g Zucker(bzw. Xucker) dazu und 200g Joghurt (Quark geht auch) dann ist das Ganze nicht mehr so trocken und bröckelig. Das nächste Mal würde ich auch die doppelte Menge Äpfel nehmen. Geiberuam

10.12.2014 19:55
Antworten
Safri

Was bedeutet denn mittlere Hitze? 150Grad?

30.12.2013 17:01
Antworten
Henrik1968

Na, das sieht dch mal nach einem leckeren Hirse-Rezept aus! Was hat das denn mit TCM zu tun? Wäre nach TCM das Essen für bestimmte Menschen besonders empfehlenswert, für andere eher zu meiden? Oder soll es für bestimmte Krankheiten eine Unterstützung bringen? Danke im voraus, Henrik

16.07.2009 11:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

Gestern ausprobiert und für äusserst lecker befunden! Die ganze Wohnung hat geduftet! ;) Eine Frage zu den Äpfeln: Sind die nun gerieben oder in Scheiben?

30.10.2008 07:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo a-lina! Ich habe Dein Rezept bereits gespeichert, klingt lecker und ausgewogen. Ich habe nur eine Frage bzw. Anmerkung: lt. Ayurvedischen Grundsätzen soll Honig nicht erhitzt werden (man sollte ihn nicht zum Kochen oder Backen verwenden), da er sonst toxisch wird. Hast Du das i´m Zusammenhang mit der fünf Elemente-Ernährung auch schon gehört? Ich werde den Honig einfach durch braunen Rohrzucker ersetzen, das schmeckt bestimmt auch gut. Viele Grüsse! trickytine

01.04.2008 16:35
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die TCM schreibt da meines Wissens nach nichts drüber. Die These, das Honig durch Hitze toxisch wird, ist aber auch im Ayurveda umstritten. Fakt ist, das er beim erhitzen über 40° sämtliche seiner guten Eigenschaften verliert.

29.10.2008 19:05
Antworten
bozi

Diesen Hirseauflauf kann ich nur empfehlen. Ist leicht zu machen und schmeckt wie ein Kuchen. Bozi

16.10.2007 22:47
Antworten