Speichere und organisiere alle Rezepte, die du liebst. Zum neuen Kochbuch! Entdecke das neue Kochbuch!


Kirschlikör


Rezept speichern  Speichern

mit Korn aufgesetzt

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 11.06.2007 3178 kcal



Zutaten

für
750 g Sauerkirschen
250 g Kandiszucker, weißer ( je nach gewünschter Süße)
2 Stange/n Zimt
2 Nelke(n)
½ Orange(n), unbehandelte, die abgeriebene Schale davon
700 ml Schnaps (Doppelkorn)

Nährwerte pro Portion

kcal
3178
Eiweiß
9,76 g
Fett
8,88 g
Kohlenhydr.
426,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Sauerkirschen waschen und abtropfen lassen. Ca. 4-5 Kirschen entkernen und die Kerne davon (am besten im Gefrierbeutel) zerschlagen. Die Kerne mit den Kirschen, Kandiszucker, Zimt, Orangenschale und den Nelken in ein großes oder zwei kleine Gläser schichten (den Kandis dabei nach oben). Den Doppelkorn drüber gießen, fest verschließen und ca. 5-7 Wochen an einem kühlen, dunklen Ort durchziehen lassen. Dabei öfter einmal etwas schütteln. Den Likör filtern und in Flaschen füllen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pfeiffersi

Ich habe mit den Kirschen aus meinem Garten einen Kirschlikör angesetzt. Heute habe ich die Kirschen abgeseiht und den Likör in Flaschen gefüllt, sehr lecker, mit schönem Kirscharoma. In der einen Flasche war noch etwas Platz und habe das ganze mit einem Schuss Amaretto aufgefüllt. Jetzt habe ich noch eine Frage was macht ihr mit den Kirschen? Kann ich die wie Rumtopf noch länger aufbewahren oder esst ihr sie gleich.

26.08.2020 10:40
Antworten
GuzziSchorse

Tach zusammen, hat schon mal jemand die Kirschen hinterher ausgepresst, und dem Likör zugegeben? LG

24.04.2020 16:46
Antworten
jenny230492

Mal eine Frage: Habe das Rezept leider zu spät gesehen und jetzt gibt es keine frischen Kirschen mehr. Kann man auch Kirschen aus dem Glas nehmen? Vielen Dank und liebe Grüße Jenny

30.09.2019 11:19
Antworten
SteffiMüller30

Wie funktioniert das Filter? ( mein erster hab das noch nie gemacht 😬🤷🏼‍♀️)

04.09.2019 15:08
Antworten
Saeros

ich nehme dazu ein Sieb, das ich mit einem feinen Geschirrtuch auslege. Ein Kaffeefilter mit Filtertüte geht sicherlich auch.. LG

08.11.2019 17:08
Antworten
LadyAmanya

Super Grundlage für viel Kreativität! Der Likör is der Wahnsinn! Ich wär skeptisch, was die Kerne angeht, hab sie aber dann doch wie im Rezept zugegeben. Das Ergebnis is himmlisch! Ich hab die doppelte Menge gemacht und verschenkt. Anfang des Jahres hab ich schon neue Aufträge! Vielen Dank für dieses einfache und wunderbare Rezept! *****

20.02.2012 18:53
Antworten
knusperflocken

Habe dieses Rezept ausprobiert um die Unmengen an frischen Kirschen zu verwerten, diese allerdings alle entkernt (denke so können wir die dann gut durchgezogen auch noch genießen) und mangels Doppelkorn mit weißem Rum angesetzt... Riechen und aussehen tut es sehr gut und ich bin mir sicher, so schmeckt es auch. Vielen Dank für's Rezept!

26.06.2009 22:20
Antworten
QuitscheEnte2005

Kann man das auch mit süßkirschen ansetzen?Ist es schlimm wen ich keine Orangenschale ran mache?

19.06.2008 17:39
Antworten
Stümmeli

Hallo nochmal, der Likör ist gefiltert und schmeckt einfach wunderbar. Danke für das tolle Rezept & LG stümmeli

24.08.2007 15:55
Antworten
Stümmeli

Hallo Saeros, habe gerade deinen Likör aufgesetzt. Ich muss sagen, duften tut er schon hervorragend. Ich melde mich in 5-7 Wochen. ;-) LG Stümmeli

19.06.2007 21:55
Antworten