Braten
Deutschland
einfach
Europa
Hauptspeise
Innereien
Schmoren
Schnell
Schwein
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Anjas Nierenspieße wie vom Markt

ergibt 5 Spieße

Durchschnittliche Bewertung: 4.08
bei 47 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.06.2007



Zutaten

für
4 Niere(n) (Schwein)
4 m.-große Zwiebel(n)
1 Scheibe/n Dörrfleisch, gewürfeltes
1 Knoblauchzehe(n)
Öl (neutrales)
Salz
Pfeffer, frisch gemahlener
250 ml Wasser
2 Lorbeerblätter
10 Spritzer Worcestershiresauce (von Heinz)
2 TL Paprikapulver, rosenscharf (gehäufte TL)
2 TL Paprikapulver, edelsüß (gehäufte TL)
2 TL Currypulver (English Style von Fuchs, gehäufte TL)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Aus jeweils zwei gut gehäuften Teelöffeln Paprikapulver rosenscharf, edelsüß und Currypulver eine Gewürzmischung herstellen.

Die Schweinenieren halbieren, putzen und in Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen, davon 2 in Spalten schneiden und 2 würfeln. Das Dörrfleisch in grobe Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und in kleine Würfel schneiden.

Die Holzspieße mit einem Dörrfleischwürfel beginnend bestücken. Dann Zwiebelspalten, Nierenstücke und in der Mitte wieder ein Stück Dörrfleisch aufspießen. Nun wieder wie vorher mit Zwiebelspalten und Nierenstücken fortsetzen und abschließend einen Dörrfleischwürfel aufspießen.

Eine Pfanne gut erhitzen, neutrales Öl hinein geben und die Nierenspieße darin von beiden Seiten scharf anbraten. Die Zwiebelwürfel dazugeben und anrösten lassen. Dann die Knoblauchwürfel zufügen und die Nierenspieße mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Weiterhin die gesamte obige Gewürzmischung darauf verteilen. Noch einmal durchrühren, damit sich alles gut verteilt und mit 150 ml Wasser ablöschen. 2 Lorbeerblätter hinein geben und mit etwa 10 Spritzern Worcestershiresauce würzen. Den Deckel auflegen und etwa 1,5 Stunden bei geringer Hitze schmoren lassen. Zwischendurch etwas Wasser (ca. 100 ml) nachgießen. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer gut abschmecken. Sofort servieren.

Dazu – original wie vom Marktstand – frische Brötchen servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RogerJolly

So, habe heute, Dein Rezept, 1:1 nachgekocht.Und es ist so, so lecker geworden.Ich bin, richtig begeistert!!! Um den Geschmack, ein bischen zu "glätten", habe ich, für meine Frau, zum Schluss, noch ein bischen Sahne dazugegeben. Ob es daran lag, dass ich die Nieren, schon fertig geschnetzelt, von meinem Metzger, bekommen habe: Jedenfalls war ich, locker in 1 Stunde fertig. Für mich bist Du, eine der wenigen Kochgöttinen. Gruss, RogerJolly

08.09.2018 12:38
Antworten
gerdhobbikoch

Alles wie oben beschrieben ist in Ordnung, nur dass es wirklich wie auf der Kirmes schmeckt, fehlt noch ein entscheidendes Gewürz, nämlich ein Schuss Angostura Bitter, ca. 1-2Teelöffel (schmeckt so ähnlich wie Magenbitter)dann wäre es perfekt.

01.07.2017 16:15
Antworten
Nixchen

Die Spieße sind gerade fertig geworden, sind superlecker. Danke für's Rezept! :D Habe beim schmoren statt Wasser zusätzlich etwas kräftigen Rotwein nachgegossen, weil er noch da war.

08.04.2017 15:22
Antworten
cucaratscha

Hallo, Heute mache ich die Spieße zum 2ten Mal. Die sind genau so wie man sie auf dem z.B. Weihnachtsmarkt bekommt, eher noch leckerer. Danke für das Rezept. Gruss Bärbel

07.12.2015 11:56
Antworten
mausi-für-5

Ich habe nur die Hälfte der Gewürze verwendet und es war trotzdem noch recht würzig. Meinem Mann hat es geschmeckt, aber ich konnte nicht so ran, da ich vom Säubern und Anbraten noch den Geruch in der Nase hatte. Allerdings habe ich probiert und es hat mir ganz gut geschmeckt. Bild ist bereits hochgeladen.

30.04.2015 19:18
Antworten
gabila5

Hallo, ich liebe Nieren und möchte dieses Rezept natürlich sofort probieren! Aber was ist bitte Dörrfleisch? "nullAhnungkopfschüttelnd" Lg Gaby

11.03.2008 12:20
Antworten
AnjaInge

Hallo Gaby, Dörrfleisch ist durchwachsener, geräucherter (!) Schweinebauch. Bei uns (Hessen) gibt es das sogar in Packungen von zwei Scheiben eingeschweißt bei Dauerwurst, Salami und Co. zu kaufen. Eine Scheibe Dörrfleisch (kannste auch beim Metzger natürlich kaufen) ist etwa 20 - 30 cm lang und etwa fingerdick. Gruß von Anja

11.03.2008 14:35
Antworten
melotto

Hi, Dörrfleisch ist geräucherter durchwachsener Bauchspeck. VG Mel

11.03.2008 14:37
Antworten
eqofsf

Ist das "Bacon"? LG Sabine

12.03.2008 20:31
Antworten
Neumarkt

Hallo, diese Spießchen waren sehr gut. Danke für das Rezept. Wirds bei mir bestimmt nicht nur einmal gegeben haben. Statt mit Wasser hab ich mit Rotwein aufgegossen. Viele Grüße Neumarkt

29.06.2007 21:30
Antworten