Gemüse
Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
raffiniert oder preiswert
fettarm
Winter
Weihnachten
Pilze
gekocht
Hülsenfrüchte
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Linsenbraten

vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 58 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 11.06.2007 470 kcal



Zutaten

für
250 g Linsen, rote
500 ml Gemüsebrühe
2 Lorbeerblätter
1 EL Butter
120 g Paniermehl
250 g Cheddarkäse, reifer
3 EL Petersilie, frische, gehackte
1 Stange/n Lauch, in Ringe geschnittener
125 g Champignons, fein gehackte
1 EL Zitronensaft
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
470
Eiweiß
28,21 g
Fett
21,53 g
Kohlenhydr.
39,35 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 5 Minuten
Linsen, Brühe und Lorbeerblatt in einen Topf geben. Aufkochen und zugedeckt ca. 15 - 20 Min köcheln lassen, bis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen ist und die Linsen weich sind. Das Lorbeerblatt entfernen.

Den Boden einer Kastenform mit Backpapier auslegen. Die Form mit der Butter ausstreichen und mit 2 EL vom Paniermehl bestreuen.

Die Lauchringe noch vierteln. Cheddarkäse, Lauch, Pilze, restliches Paniermehl und Petersilie unter die Linsen rühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung mit Zitronensaft und Eiern binden. Die Masse in die vorbereitete Kastenform füllen und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 190 °C ca. 1 Std. goldbraun backen.

Den Linsenbraten rundherum mit deiner Spachtel oder Messer lockern und auf eine vorgewärmte Servierplatte stürzen. Das Backpapier vorsichtig abziehen.

Ich serviere gerne Gorgonzolasauce zum Linsenbraten.

Tipp: Nachdem man ja den Ofen schon anhat, kann man Grillgemüse dazu servieren. Paprikaschoten, Zucchini, Aubergine nach Bedarf putzen, in Stücke schneiden und auf höchstem Einschub im Ofen anbraten lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

-Gerti-

Hallo zusammen, ich bin Neueinsteiger was Linsen betrifft und wollte den Braten gerne testen. Kann ich für den Braten auch Tellerlinsen nehmen? ich hab keine roten mehr bekommen. Danke schon Mal für die Antwort! liebe Grüße Gerti

25.05.2020 09:26
Antworten
SiaBug

Hallo Gerti Ich hab es noch nie probiert, kann es mir aber gut vorstellen. Einziges Problem das ich sehe ist das sie vielleicht leichter auseinanderfallen. Das koennte vielleicht mit einem weiteren Ei ausgeglichen werden. Aber das musst du einfach mal ausprobieren. Natuerlich musst du die Kochzeiten der Linsen nach Packungsanleitung anpassen. LG Siabug

26.05.2020 13:42
Antworten
NoemiH

Hallo, diesen Braten soll es bei uns am 1. Weihnachtstag geben. Kann ich den schon 2 Tage vorher zubereiten und ggf einfrieren? Hat da schon jemand Erfahrung gemacht? Liebe Grüße

19.12.2019 18:35
Antworten
Eisbaerbonzo

Dankeschön, hat uns sehr gut geschmeckt! Den Tip mit dem mediterranen Grillgemüse habe ich auch gleich umgesetzt. Es ging auch ohne Sauce, aber einen Teil haben wir mit unangemachtem Joghurt gegessen. Bei uns war es nicht so trocken, weil ich alle Zutaten außer Lauch und Champignons halbiert habe. Deshalb habe ich ein Ei mehr gebraucht, um alles zusammenzuhalten. Die Kochzeit bei den roten Linsen ist zu lang - diese Sorte braucht nur 8 Minuten. Wird es sicher wieder geben! LG Eisbaer

08.07.2019 22:08
Antworten
grinselatze18

Heute Abend gab es den Braten als vegetarische Hauptspeise zu Rotkohl, Rosenkohl, Kartoffeln und Maronensoße. Und auch den Fleischesser*innen hat es sehr gut geschmeckt! Ich wurde sogar gefragt, wo ich den fertig gekauft hätte... Ich habe nur die Hälfte des Rezepts gemacht und es ist immer noch sehr viel übrig. Habe ebenfalls sehr gut gewürzt und statt Cheddar mittelalten Gouda verwendet. Champignons und Lauch wurden im Mixer klein gehäckselt, so war auch absolut nix trocken. Lecker und sehr einfach. Danke für das Rezept!

24.12.2018 21:10
Antworten
Jaggie

Hallo zusammen! Ein tolles Gericht, schmeckt absolut lecker und ist voll empfehlenswert. Ich habe zu dem Braten eine gut gepfefferte Gorgonzolasoße gemacht und werde das Gericht auch an einem der Weihnachtsfeiertage kochen. Denn es muss nicht immer Fleisch sein... Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit! Jaggie

22.11.2007 19:59
Antworten
SiaBug

Und jetzt im Sommer, wenn es richtig heiss ist .... warum denn nicht den Linsenbraten abkuehlen lassen und kalt zu einem frischen knackigen Salat servieren. :-)

11.07.2007 08:28
Antworten
makreb

Kolossal! Es gibt einen richtig festen Braten und die Zutaten sind super abgestimmt. War erst skeptisch, aber die Bedenken von Hani sind vollkommen unberechtigt. Soße ist wichtig, da das ganze sonst etwas trocken ist, aber auch Joghurt (für die fettarm-Vertreter) tuts. Das mit dem Ofengemüse passt super. Danke für die originelle Idee Linsen mal anders zuzubereiten. Grüße!

07.07.2007 22:39
Antworten
Hani

Hallo SiaBug, finde die Idee nicht schlecht. Aber.. Bei Roten Linsen wäre zu beachten, dass sie nach 7-8 Min. Kochzeit gar sind und nach "zugedeckt ca. 15-20 Min köcheln lassen" na ja, recht nicht mehr linsig aussehen. Und Cheedarkäse nach 1 Stunde im Backofen bei 190 Grad kann ich mir auch nicht mehr als "vorstellen". Aber das ist wohl der Knackpunkt an dem Linsenbraten. LG Hani

12.06.2007 21:23
Antworten
SiaBug

Hallo Hani, Danke fuer dein Kommentar. Also was ich bei den Lisen erstmal hinzufuegen muss. Ich stell die im kalten Wasser auf den Herd und das ist in der angegebenen Zeit eingerechnet. Dann lassich es so lange kochen, bis das Wasser komplet aufgesogen und verdampft ist. Das entspricht ca der angegebenen Zeit. Beim Cheddar kaese ... Da kann ich nur sagen, das mir nie was unangenehm aufgefallen ist. Hat uns lecker geschmeckt. Die Backzeit ist auf jeden Fall notwendig, denn das ganze sollte ja nicht gleich auseinander fallen. Es ist auch am besten, wenn man Linsenbraten noch ein bissel in der FOrm auskuehlen laesst, dann wird er stabiler. Liebe Gruesse Sia

16.06.2007 08:52
Antworten