Rhabarbertorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.67
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 08.06.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Margarine
250 g Mehl
65 g Zucker
1 Ei(er)
1 TL Backpulver

Für den Belag: 1

1.000 g Rhabarber
175 g Zucker
1 Pkt. Puddingpulver, Vanille

Für den Belag: 2

175 g Zucker
4 Ei(er)
1 EL Zitronensaft
125 g saure Sahne
125 g Quark, (20% Fett)
½ Puddingpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Am Vortag den Rhabarber waschen, schälen und in Stücke schneiden und über Nacht eingezuckert stehen lassen.

Aus Mehl, Zucker, Margarine, Ei und Backpulver eine Mürbteig herstellen und ca. eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen.

In der Zwischenzeit den Rhabarber abtropfen lassen und den Saft auffangen. Aus 350 ml Saft (eventuell mit Wasser auffüllen) einen Pudding kochen und etwas abgekühlt den Rhabarber hinzufügen.

Nun den Mürbteig in einer Springform (28cm) ausrollen und einen ca. 2 cm hohen Rand andrücken. Darauf etwas Semmelmehl streuen und dann den ersten Belag darüber streichen.

Die Torte nun in den auf 225 Grad vorgeheizten Backofen ca. 20 bis 25 Minuten vorbacken.

In dieser Zeit den zweiten Belag herstellen: Zucker, Eigelb und Zitronensaft schaumig rühren, saure Sahne, Quark und Puddingpulver zugeben. Zuletzt den steif geschlagenen Eischnee unterheben. Auf die vorgebackene Torte streichen und hellbraun fertig backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alexundflo

Der Kuchen war soweit ganz lecker, etwas süß, könnte man in der Zuckermenge etwas reduzieren! Mit der Backtemperatur von 225°C kam ich nicht zurecht, habe nach 10 Minuten auf 175°C reduziert! Wenn ich genauer gelesen hätte, hätte ich auch selber drauf kommen können, dass das nicht sein kann! Vielleicht ein Schreibfehler?

12.05.2008 18:46
Antworten