einfach
Fisch
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feine Lachssoße mit Tagliatelle

Durchschnittliche Bewertung: 3.71
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.06.2007



Zutaten

für
1 Pck. Lachsfilet(s), TK
1 Zwiebel(n)
1 Paprikaschote(n), gelb
1 Zucchini
200 g Kirschtomate(n)
Dill
Salz und Pfeffer
Knoblauch
1 Glas Weißwein und Brühe (oder mehr)
2 EL Crème fraîche
500 g Bandnudeln (Tagliatelle)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Tagliatelle al dente kochen.

Zwiebel fein würfeln und mit dem durchgepressten Knoblauch glasig anschwitzen. Gewürfelte Paprika und Zucchini dazugeben und mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und das in mundgerechte Stücke geschnittene Lachsfilet zugeben.

Mit Wein und Brühe ablöschen und Dill nach Geschmack dazugeben. Ich spare nicht damit!
Die Tomaten vierteln und dazugeben, 5-10 Minuten köcheln lassen, Creme fraiche dazu und sofort mit den Tagliatelle vermischen.

Schmeckt auch nur mit Zucchini oder nur mit Paprika.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

misshobbit

dankeschön :-)

04.11.2012 19:42
Antworten
PrinzessinvonMetternich

Kann mich nur anschließen, leggggaaaa und darum 5* von mir. Liebe Grüsse.

04.11.2012 16:27
Antworten
rennschnecke72

Hallo, das Rezept ist super. Hatte zwar den Dill vergessen, aber es hat trotzdem gut geschmeckt. Lg

26.05.2010 15:06
Antworten
ilgoucho

Hallo misshobbit, ein an für sich sehr schönes schnelles Rezept, sehr lecker. Den Knoblauch presse ich allerdings nicht, da geht einfach zuviel verloren. Besser finde ich es, eine Knoblauchzehe schälen und halbieren und einfach mitziehen zu lassen.So findet man sie schnell und kann sie wieder rausfischen.Die Kirschtomaten habe ich nur ganz kurz in der noch heißen aber leeren Pfanne durchgeschwenkt und als Garnitur über die Nudeln gegeben. Den Dill habe ich auch am Schluß untergehoben, er verliert beim Braten zu schnell seine Kraft. Viele Grüße ilgoucho

19.01.2008 10:52
Antworten