Camping
Dips
einfach
Fisch
gekocht
Hauptspeise
Kartoffeln
Lactose
Saucen
Schnell
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pellkartoffeln mit Lachsremoulade

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
bei 71 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. simpel 07.06.2007 498 kcal



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n)
Salz
1 Ei(er), hart gekochtes
300 g Lachs, geräucherter
1 Schalotte(n)
300 g Sahnequark
100 g Crème fraîche
75 ml Milch
½ Bund Dill (alternativ TK), in Röllchen geschnittener
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
498
Eiweiß
30,19 g
Fett
24,73 g
Kohlenhydr.
37,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Kartoffeln in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Das Ei pellen und fein hacken. Den Lachs in feine Würfel schneiden. Die Schalotte abziehen und fein würfeln.

Quark, Crème fraiche und Milch verrühren. Ei, Lachswürfel, Schalottenwürfel und Dill unterziehen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zu den (eventuell bereits gepellten) Kartoffeln servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

curryhuhn38

Oberlecker! Volle 5*! Gibt's regelmäßig bei uns und geht obendrein super schnell. Danke für dieses tolle Rezept. Grüße vom Curryhuhn

24.05.2018 20:57
Antworten
butzik

Hallo zusammen, ich habe seit ewiger Zeit hier mal wieder reingeguckt und es freut mich total, dass so viele mein Rezept ausprobiert haben. Vielen Dank für eure Kommentare und die Bewertungen! LG

03.04.2018 19:42
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

28.03.2018 07:40
Antworten
Hawaii1950

Hallo, hatte heute die Lachsremoulade mit Pellkartoffel. Es hat mir sehr gut geschmeckt. Anstatt Quark habe ich griechischen Joghurt genommen (Quark war keiner da) und TK-Dill - alles andere blieb so. Das Rezept ist in meine "bewährten" Rezepte gewandert und ich denke, dass man diese Lachsremoulade auch sehr gut als Dip oder Aufstrich verwenden kann. LG Hawaii

14.04.2017 16:03
Antworten
Barolinchen

Hallo butzik, wir haben vor einigen Tagen diese Lachsremoulade gegessen und sie hat allen sehr gut geschmeckt. Ein sehr leckeres Essen, ruckzuck gemacht und ebenso schnell weggefuttert. Danke für Dein Rezept! LG Silvia

31.01.2016 16:58
Antworten
tinapumpkin

Hallo Ilkka! Es gibt auch laktosefreie Milch! Das Rezept wird bald ausprobiert :) Gruß tinapumpkin

26.03.2009 11:06
Antworten
Hans_Guss

Wüsste so gern, wie man Dill in Röllchen schneidet.

26.03.2009 10:26
Antworten
Bluesister

Hallo Hans_Guss! ich verwende immer Dillspitzen aus der Tiefkühlruhe. Ist genauso gut wie frischer, und du brauchst dir keine Gedanken machen wie du es schaffst den Dill in Röllchen zu schneiden. Falls du doch frischen Dill nehmen möchtest, schneid einfach die Dillspitzen klein. Gruß Bluesister

26.03.2009 21:24
Antworten
030554Klaus

Dill in Scheiben schneiden ist viel viel schwerer. ;-)

30.09.2013 16:33
Antworten
Ilkka

Ich liebe dieses leckere Gericht, leider habe ich eine Laktose-Intoleranz und nehme statt Milch einen Joghurt mit ein bisschen Wasser vermischt. Meine Intoleranz ist aber nur bei Milch. PS: Habe das gleiche Rezept mal mit Heilbutt gemacht. Saulecker. LG Ilkka

26.03.2009 10:07
Antworten