Backen
Deutschland
einfach
Europa
Hauptspeise
Resteverwertung
Rind
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackbraten

Ein Rezept von meiner Oma

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 07.06.2007 525 kcal



Zutaten

für
1 Brötchen, altbacken
2 Möhre(n)
300 g Hackfleisch vom Schwein
200 g Hackfleisch vom Rind
2 EL Mandel(n), abgezogene gehackte
2 Ei(er)
½ TL Salz
2 EL Leberwurst
1 EL Fett
5 EL Semmelbrösel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen Die Möhren schaben, waschen und auf der Rohkostreibe grob raspeln. Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Das Brötchen ausdrücken und zerzupfen. Das Hackfleisch mit den Mandeln, der Brötchenmasse, den Eiern, den Möhrenraspeln, dem Salz und der Leberwurst gründlich vermengen.

Eine Kastenform mit Fett ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Fleischmasse fest hineindrücken und die Oberfläche glatt streichen. Pergamentpapier darauf legen und das Ganze im vorgeheizten Backofen 35 Minuten backen.

Den Hackbraten auf eine vorgewärmte Platte stürzen und in Scheiben schneiden.

Eine einfache helle Sauce (z. B. Kapernsauce) und Bratkartoffeln dazu reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mh-promotion

im vorgeheizten Backofen bei ? Grad und welche Stufe ?

12.12.2010 14:58
Antworten
Kessyhalle

Mich würde mal Interresieren was für eine Leberwurst ,da es ja da auch unterschiede gibt? Kalbsleberwurst oder zb. Zwiebelleberwurst

15.04.2010 11:49
Antworten
FrauMausE

Hallo, das ist wirklich mal ein ganz anderer Hackbraten. Anstelle von Zwiebeln, Senf und Paprika werden Möhren, Mandeln und Leberwurst im Hackfleischteig verarbeitet. Daß man Hackfleischteig gut mit Leberwurst würzen kann habe ich vor Jahren in einem Italienisch-Kochkurs bereits erfahren - dort wurde die Canelloni-Füllung mit Leberwurst und Hack zubereitet. Die Zutaten im Braten harmonieren perfekt - die Mandeln geben richtig "Biß". Von der Formgebung her ist mein Braten allerdings nicht so gelungen - für meine Kastenform war es zuwenig Teig - ich werde beim nächsten mal die doppelte Hackmenge verwenden. Da das Fleisch sehr mild gewürzt ist, ist das Gericht auch für kleinere Kinder gut geeignet. Ich kann diesen Hackbraten nur wärmstens weiterempfehlen... LG FrauMausE

18.03.2010 16:02
Antworten
gbomacfly

Hallo, für was ist denn das Pergamentpapier gut?

22.04.2009 18:20
Antworten
aeht17

Sehr lecker - musste nur bei uns länger in den Ofen, war nach 35 min. noch nicht durch. Beilage: Bratkartoffeln und Käse-Petersiliensoße MMmmmhhhhh - Danke!

19.05.2008 20:07
Antworten