Nutella - Streuselteilchen


Rezept speichern  Speichern

lockere Hefeteilchen, nicht nur für Kinder! Ergibt ca. 25 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 07.06.2007 288 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

750 g Mehl
1 Würfel Hefe
250 ml Milch
250 g Joghurt
125 g Zucker
125 g Butter
2 TL Salz

Für den Belag:

Nutella, o.ä.

Für die Streusel:

250 g Mehl
175 g Butter
125 g Zucker
Butter-Vanille-Aroma
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben.
Milch und Joghurt erwärmen, die Hefe hineinbröckeln und glatt rühren. Zusammen mit Zucker, Butter und Salz zum Mehl geben.
Alles nun mit dem Knethaken zu einem glatten Hefeteig verkneten.
Abdecken und an einem warmen Ort gut 1 Stunde gehen lassen.
Währenddessen für die Streusel Mehl und Zucker mischen.
Die Butter in Flöckchen dazugeben und alles zu Streuseln verarbeiten.

Den gegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. ½ cm dick ausrollen.
Wichtig: Die Teigplatte sollte möglichst Rechteckig sein!
Anschließend dünn mit Nutella bestreichen (n.B. erwärmen, wenn es zu fest ist).
Die Teigplatte zusammenklappen, die Oberfläche nochmals mit Nutella bestreichen. Die Streusel möglichst gleichmäßig darüber streuen.
Nun die Teigplatte in beliebig große Stücke beliebiger Form schneiden.
Mit genügend Abstand auf mit Backpapier belegte Bleche legen.
Abdecken und nochmals etwa 15-20 min gehen lassen.

Währenddessen den Ofen auf 200°C Ober/Unterhitze oder 180°C Umluft heizen.
Die Teilchen darin je nach Größe etwa 20 (kleine evtl. nur 15, besonders große bis zu 25) min backen, bis Ränder und Streusel goldbraun sind.
Man könnte die Teigplatte auch einfach als Streuselkuchen im ganzen backen, das bräuchte dann etwa 30-35 min im Ofen.
Die Teilchen schmecken sowohl warm als auch kalt. Bei Kindern auf jeden Fall der Renner!
Wenn das Nutella ausgeht, könnte man statt dessen auch beliebige Konfitüre nehmen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wilana

Hallo Alina, der Teig ist super! So luftig hatte ich meinen Hefeteig selten! Die Teilchen haben uns sehr gut geschmeckt sowohl mit Nutella als auch mit Hagebuttenkonfitüre! LG, Wilana

09.08.2010 21:05
Antworten
sivi76

Hallo, bin zufällig auf diese kleine "Diskussion" ;-) gestossen. War auf der Suche nach einem Hefeteigrezept mit Nutella. Werde diese Teilchen nun backen, mein Teig ist schon am gehen. Zu dem Salz kann ich folgendes sagen: ich war vor ein paar Monaten auf einem Backabend der Landfrauen, es ging um Hefeteig (stand ein bisschen auf Kriegsfuss damit). Ein Bäcker backte mit uns und gab uns ein paar Tips, u.a. sollten auf 500g Mehl 10g Salz in den Teig. Auch ich war sehr skeptisch beim Ersten probieren, mir erschien das zuviel und hatte Bedenken, dass es salzig schmeckt. Aber NEIN: schon gleich mein erster Versuch hat geklappt. Seitdem backe ich immer so, und weder der Kuchen noch die Teilchen schmecken salzig und der Teig geht wunderbar auf und alles ist nach dem Backen schön locker. Gruß Sylvia

02.11.2008 12:12
Antworten
alina1st

Hallo floweroma, das hat eigentlich nichts mit gefallen zu tun, mir ging es lediglich um die Backtheorie- urspünglich habe ich auch immer nur eine Prise genommen, bis ich mal etwas über die Wirkung von Salz im Hefeteig gelesen habe- und dort stand tatsächlich, dass auch für süßen Hefeteig etwas mehr als eine Prise nötig sei, genau genommen 1 Tl pro 375 g Mehl. So hab ichs dann ausprobiert, das Ergebnis war jedesmal bestens, noch luftiger und kein bisschen "salzig"- es hat sich also bewährt. lg alina

23.05.2008 20:41
Antworten
floweroma4

Gegen Nutella und Salz im Hefeteig habe ich gar nichts, ich meine nur, daß es sehr viel ist. Ich nehme auch immer Salz aber nur eine Prise für 500g Mehl bei einem süßen Teig. Aber wenn es dir so gefällt, kannst du es natürlich machen. Ich dachte ja nur, daß es ein Fehler im Rezept ist. LG floweroma

23.05.2008 19:05
Antworten
alina1st

Hallo floweroma ich weiß nicht genau, wie intensiv du dich schon mit dem Thema Hefeteig befasst hast, aber es ist nunmal so, dass Hefeteig zum richtigen Gelingen zwangsläufig Salz braucht, egal ob süß oder salzig. Salz im Hefeteig heißt also nicht, dass der salzig schmeckt, vorausgesetzt, du nimmst jetzt nicht gerade gehäufte Teelöffel. Und was die Kombination Nutella-Streusel angeht, alles ist Geschmackssache, aber eigentlich passt es gut. Durch den weniger ßen Hefeteig ist das ganze nicht zuuu süß und die Streusel geben dem ganzen noch etwas "Knuspriges". lg alina

23.05.2008 10:34
Antworten
floweroma4

Habe dein Rezept gelesen, was mich verwirrt waren die 2 Teelöffel Salz im Teig. Das zusammen mit Nutella und Streusel kann ich mir gar nicht vorstellen. Das ist doch eher für Brotteig die Zutat. LG floweroma

23.05.2008 06:28
Antworten