Backen
Europa
Frankreich
Kuchen
Tarte
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Tarte aux trois noix

Haselnuss-Mürbteig mit einer leckeren Füllung aus dreierlei Nüssen

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 06.06.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

150 g Butter
50 g Zucker
200 g Mehl
100 g Haselnüsse, gemahlen
2 EL Wasser

Für die Füllung:

3 Ei(er)
100 g Zucker
50 g Honig
150 g Kokosraspel
100 g Haselnüsse, gemahlen
200 g Walnüsse, halbiert
150 g Joghurt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min. Kalorien pro Portion ca. 400 kcal
Eine Tarteform oder eine Springform mit ca. 28-30 cm Durchmesser einfetten und kalt stellen. Den Mürbteig zubereiten und die Form damit auskleiden. Wieder in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung etwa 12-16 schöne Walnusshälften beiseite legen.
Den Rest grob hacken und mit Kokosraspel und Haselnüssen mischen.
Den Ofen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Die Eier mit Zucker und Honig cremig schlagen, die Nussmischung und den Joghurt darunter rühren und auf den vorbereiteten Boden geben, glatt streichen. Mit den beiseite gelegten Walnusshälften belegen.
Im vorgeheizten Ofen etwa 30 min backen (Stäbchenprobe!)

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ch_Cor

Hallo Alina, mein Vater ist eine Nuss-Schnute und so haben wir ihm deinen Kuchen gebacken. Er meinte, das wäre einer der besten Nuss-Kuchen, die er je gegessen hätte. Aus seinem Mund ein ganz dickes Kompliment, welches ich gern an dich weiter geben möchte! Ein toller Kuchen für Nußliebhaber! LG Chris

14.02.2010 11:33
Antworten
Karamella

Hallo Alina, das kann sehr gut sein. Er war lange im Backofen. Es kann auch sein, dass ich etwas weniger Joghurt genommen habe, da ich nach Augenmaß ging. Dann muss ich ihn nochmal machen =). LG Kara

09.07.2007 11:19
Antworten
alina1st

Hallo Kara hmmm, vielleicht war halbieren doch etwas viel, sodass die lange Backzeit den Kuchen etwas trocken werden lassen hat? anders kann ich es mir auch nicht erklären.... denn die Eier sollten darauf eigentlich weniger eingfluss haben, sie binden zwar Flüssigkeit, aber so extrem nun auch nicht. Vielleicht würde eine kürzere Backzeit in dem Fall helfen? lg alina

09.07.2007 09:21
Antworten
Karamella

Hi Alina, ich habe den Kuchen am WE gebacken, aber irgendwie ist mir die Füllung ziemlich trocken und bröselig geworden. Ich habe das ganze in einer 24er Form gemacht und alles halbiert außer den Eiern. Da habe ich 2 große genommen. Kann es sein, dass sie den Kuchen trocken gemacht haben? LG Kara

09.07.2007 09:08
Antworten