Süße Spiegeleier


Rezept speichern  Speichern

fruchtige Quark-Öl-Teig-Teilchen mit Quarkbelg und Pfirsichen

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.06.2007 448 kcal



Zutaten

für
200 g Quark
4 EL Öl
50 g Zucker
1 Ei(er)
8 EL Milch
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Für den Belag:

2 Ei(er)
100 g Zucker
300 g Quark
150 g Joghurt
4 EL Milch
1 Pck. Puddingpulver, Sahne (ersatzweise Vanille)
1 Dose Pfirsich(e)

Nährwerte pro Portion

kcal
448
Eiweiß
17,61 g
Fett
11,03 g
Kohlenhydr.
67,94 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Pfirsiche auf einem Sieb gut abtropfen lassen.
Quark mit Öl, Zucker, Ei und Milch verrühren. Mehl und Backpulver mischen.
Die Mehlmischung zu der Quarkmasse geben und alles mit den Knethaken kurz zu einem glatten Teig verkneten. (Nicht zu lange kneten, sonst klebt der Teig!)
In 8 gleichgroße Portionen teilen. Diese auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu kleinen Fladen von ca. 3-4 mm dicke ausrollen und den Teig an den Rändern mit den Fingerspitzen auf ca. 1 cm Höhe zusammendrücken.
Ein Blech mit Backpapier belegen. Die Teigfladen gleichmäßig darauf verteilen.
Es sollte dabei genügend Abstand bleiben, falls nicht, evtl. noch ein zweites Blech einsetzen.
Den Ofen inzwischen auf 180°C Ober/Unterhitze vorheizen.
Für den Belag die Eier mit dem Zucker cremig schlagen, dann nach und nach Quark, Joghurt, Milch und Puddingpulver einrühren.
Die Masse möglichst gleichmäßig auf die Teigfladen verteilen.
Jeweils eine Pfirsichhälfte darauf setzen und leicht andrücken, sodass sie ein wenig in der Quarkmasse versinken und diese sich weiter zu den Rändern ausbreitet.
Im vorgeheizten Ofen nun etwa 25-30 min backen.





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Bine68

Ein leckeres Gebäck, das noch toll ausschaut. Ich hatte auch Käse - Masse übrig, die ich in Papierförmchen gebacken habe. Die Muffins gibt es dann als Dessert :o) Die Idee mit dem Tortenguss werde ich mir merken. Danke für dein Rezept und liebe Grüsse, Bine

13.04.2019 13:17
Antworten
Vagabund2010

Huhu...wieviel Teile werden das ca?

03.03.2019 21:20
Antworten
InselTamali

Habe die Spiegeleier zu Ostern gemacht. Da es auch bei mir deutlich zu viel Füllung war, gab es zusätzlich noch Muffins in Papierförmchen. 20 Minuten im Ofen, ergibt wunderbare Käsemuffins, allerdings empfehle ich die Muffins nicht ohne Papierförmchen zu backen, da die Füllung am Rand haften bleiben könnte. Geschmacklich super!

02.04.2018 17:41
Antworten
Hekima156

Klasse Rezept. Waren auf meiner Party der absolute Renner und mir blieb nur noch ein kleines Stück zum probieren. Ich werde sie auf jeden Fall wieder backen. Danke dir.

18.08.2015 15:18
Antworten
julia_2610

P.S. Aus dem Pfirsichsaft in der Dose habe ich einen Tortenguss hergestellt und auf den Teilchen verteilt. Sieht besser aus und gibt dem ganzen einen besseren Geschmack durch dieses süß-säuerliche ;-)

30.03.2015 12:36
Antworten
Cateleya

Seeeeehr lecker. ^^ *daumen hoch* Ich hab in Ermangelung von Dosenpfirsichen einfach ein wenig Zimt auf die noch warmen Teilchen gestreut- erinnert mich an ein Gebäck aus meiner Kindheit, die Quarksonnen. ^^

14.04.2011 18:58
Antworten
Superjojo

Lecker! Ich habe die Spiegeleier als Blechkuchen gebacken, da das in unserem Fall besser zu portionieren war. Die Pfirsiche habe ich klein geschnitten, hätte sie aber natürlich auch ganz lassen können. Der Kuchen ist bei den Kaffeegästen jedenfalls sehr gut angekommen. Und das nächste Ostern kommt bestimmt, dann werde ich auch mal richtige Spiegeleier formen! Gruß Johanna

24.10.2010 14:10
Antworten
Nanabi

Hallo, habe die Teilchen gestern gemacht und heute sind sie schon weg... Wurden von der ganzen Familie sehr gelobt... Vielen Dank für das tolle Rezept... LG, nanabi

12.03.2009 11:56
Antworten
Nanabi

Hallo alina, danke für´s Rezept. Habe ich ausprobiert und für klasse befunden. Ich werde sie auch an der Kommunion meiner Tochter im März machen. LG, nanabi

02.02.2008 14:37
Antworten
kgrossmann

Hallöchen Habe heute die Süßen Spiegeleier gebacken ( hatte leider keine Pfirsiche ). Ich habe dann Kirschen genommen. Waren echt lecker die Teilchen. Die werde ich mit Sicherheit nochmal machen. Vielen Dank für das tolle Rezept Schöne Grüße Kerstin

30.06.2007 19:01
Antworten